Donnerstag, 20. Februar 2020

Einsamer Löffel



Wenn man sich vor Augen hält, was man für den Lieblingsmenschen empfindet und es herum dreht, sich überlegt, was der Lieblingsmensch für einen selber empfindet, dann macht das ein schönes, warmes Gefühl im Bauch, richtig?

Warum brauchen wir einen anderen Menschen dafür und warum geben wir uns dieses Gefühl nicht selber, indem wir uns selber so viel Bedeutung geben?

Warum machen wir uns von jemand anderem abhängig?

Wenn wir das selber schaffen, wie viel können wir dann unserem Lieblingsmenschen zusätzlich geben?


Mittwoch, 19. Februar 2020

Schnell, gut, günstig, gesund




Totaaaal easy! Sieht aber nach was aus und macht was her!


Wir brauchen fertige Tortellini aus dem Kühlregal, dazu ein paar Tomaten, eine Paprika oder zwei, hat man hoffentlich eh zuhause, Zwiebeln, Parmesan und eine fertige, billige Tomatensoße (sind meistens vegan!)

Nennen wir das Rezept doch einfach PTTP siehe Einkaufszettel, die Anfangsbuchstaben :)
Oder 2xp 3xT Gericht? Klingt futuristischer!






Egal!

Los gehts.

Also Pfanne auf den Herd, Öl erhitzen, in der Zeit Zwiebelchen schneiden, danach Paprika schneiden, danach Tomaten.

In das heiße Öl die Zwiebelchen anbraten, aber nur kurz und schon kommen die Paprikastückchen dazu, allerdings nicht die Tomaten!

Dann warten wir, bis die schön weich sind und gut riechen :)

Nun kommt die Tomatensoße drüber und wir füllen das Glas 3/4 mit Wasser, Deckel zu, schütteln und auch das in die Pfanne kippen.

Wer mag kann Kräuter dazu mischen, ist aber kein Muss. Die Tortellini kommen auch dazu, sowie die Tomatenstücke, dann richtig schön heiß drehen und den Deckel drauf.

Einige Minuten warten!

Wenn es richtig blubbert, brodelt, dampft und zischt, machen wir den geriebenen Parmesan drüber, drehen runter auf minikleine Flamme, Deckel nochmal drauf und warten nochmal ein paar wenige Minuten.

Sieht es so aus?





FERTIG!

Auf den Teller und rein in den Mund!

Lasst es euch schmecken!


*Kleingedrucktes: Die Streber kaufen noch ein Tütchen Salat und ein Fläschchen Salatsoße und servieren den dazu!




Sonntag, 9. Februar 2020

Wow Effekt!

Als ich letztens unterwegs war, sah ich von weitem ein tolles Bild.

Anfangs dachte man noch, es sei ein Foto, auf dem etwas gezeichnet wurde.





Aber umso näher man kam, umso mehr Details konnte man erkennen und merkte schnell, die kleinen Kraxelkerle sind echt und darauf geklebt!





Aber wenn man dann ganz nah dran ging, erkannte man, es war alles eine Zeichnung! Auch der Schuh, der Fuß, alles, mit aufgeklebten Kraxelkerlen. Total wow!





Ich war so begeistert, dass ich es unbedingt teilen muss :)



Donnerstag, 6. Februar 2020

Minioooons!

Man glaubt es kaum, aber die Minions kommen im Sommer wieder ins Kino!

Na auf die Freude, gönne ich mir erst einmal ein Banananaaaa Minion Bad!!!!




Das sind so keine Bananen, die nach Bananen duften und sich auflösen im Wasser!




Toll oder?

Das bedeutet, es wird wieder mehr Minion Produkte geben!!! Darauf lasse ich einen mit unserer Furzkanone fahren! *pfffffknatterfurzknall

Aber es bedeutet auch, alles wird erst einmal teurer :(

Ach egal, also gibt neues Zeugs dann!!!!

Papaya Banana belloooooo!!!!



Montag, 3. Februar 2020

Selbst gemachter Eistee



Überall gibbet mittlerweile selbst gemachten Eistee, also wollte ich mich auch mal dran trauen und begann damit, meine Tupperkanne bis zur Hälfte mit Wasser zu füllen und einzufrieren. Wichtig ist, man sollte die Kanne so einstellen, dass der Deckel nicht eingefroren wird.

Ich las, man solle den schwarzen Tee schnell abkühlen, damit er weniger Bitterstoffe hat, daher die Kannen Aktion.

Einen Tag später habe ich Wasser gekocht für den Tee, nicht zu lange ziehen lassen (langsam bis 140 zählen) und für 0,5l Wasser nahm ich 4 Beutel, denn es kommt ja noch das Eis dazu. Ziehen lassen, direkt über die Eiskanne, fertig erstmal.

Später habe ich dann noch Mango- und Vanillesirup dazu getan und was soll ich sagen? Er war trotzdem bitter!

Ok, neuer Versuch, ich werde weniger Teebeutel nehmen und ein andermal werde ich Fruchtsaft dazu mixen und ich werde weiter testen und versuchen und sobald ich einen passablen selbst gemachten Eistee hinbekomme, werde ich das Rezept veröffentlichen und bis dahin, wünscht mir Glück!



Samstag, 1. Februar 2020

Billo lazy day meal

Keine Lust zu kochen?

Kein Geld für Essen bestellen?

Hier die Lösung!


  • Kostet wenig!
  • Geht schnell! 
  • Kann man zuhause einlagern für alle Fälle!
  • Bekommen selbst faule Teenager hin!
  • Ist gesund!
  • Macht lange satt!
  • Alles enthalten, was der Mensch so braucht!
  • Schmeckt sogar gut!






Hierfür brauchen wir:

  1. Pröbel-Ramen (billiger Ramen für 30-50 Cent)
  2. Asia-Mix Gemüse aus der Tiefkühle
  3. 1-2 Eier
  4. Sojasoße und/oder Maggie 

Wir nehmen einen kleinen Topf, füllen da so etwa hmm eine Schale Wasser rein. Schale in der Größe, woraus man es danach essen möchte. Ich mag keine genaue Angabe machen, weil ich es selber nur abschätze und man kann ja noch was Wasser hinzufügen, bzw einreduzieren lassen.

Das Wasser machen wir schön heiß und geben direkt etwas vom TK Gemüse hinzu, wobei es hier Geschmacksache ist, wie viel man möchte. Wenn es blubbert, drehen wir die Temperatur etwas runter, es soll nur noch kochen, nicht mehr blubbern oder brodeln, weil es sonst das Ei zu sehr zerreißt. 

Wir fügen den Ramen hinzu, also die Nudeln, alle Päckchen darin, bis auf das kleine, rote, Scharfezeugspäckchen, das betrachten wir skeptisch und überlegen genau, wie viel wir verwenden möchten, dann ein oder zwei Eier drauf und ein wenig warten und vorsichtig die Temperatur etwas größer stellen. Wenn wir das Ei ganz möchte, warten wir lange und lassen die Temperatur mittelhoch und wenn wir es zerrupft und zerrissen und verteilt möchte, drehen wir voll auf und rühren rum! Dazwischen gibts noch andere Stufen, ein wenig zerrissen, etwas kleine Stücke, mittelgroße Stücke usw. 

Dann ein wenig Sojasoße oder Maggie oder beides dazu, fertig!!!

Vorsichtig essen, da es heiß ist und nehmt die Sojasoße bzw Maggie mit, durch das Ei kann man schlecht abschätzen, wie viel man braucht.

Guten Appetit!!!





Donnerstag, 30. Januar 2020

Sex DVDs und Haribo

Wie ich bei diesem Titel den Übergang schaffen soll, weiß ich noch nicht, aber beginnen wir mal von vorne :)

Das Leben mit Teenagern ist eigentlich irgendwie toll, finde ich. Früher wurden meine Kinder immer sehr für ihr Verhalten gelobt und wie lieb sie doch seien, aber ich solle mich warm anziehen, denn in der Pubertät würden sie mutieren zu kleinen, haarigen, gehässigen, bösartigen Monstern! Ich lächelte immer und dachte mir meinen Teil und jetzt?

Jetzt sind beide haarige kleine Monster, aber eher so flauschig süße. Wobei, klein sind sie wahrlich nicht! Die eine ist fast so groß wie ich, die andere schon vor Jahren über mich hinaus gewachsen.

Gehässig? Zeitweise, aber eher wenn sie im Streß sind, oder durch eine Einschränkung genervt, die nicht einmal in meiner Gewalt liegen muss, wie zum Beispiel, dass ein Bus nicht rechtzeitig kommt, oder eine Freundin keine Zeit hat.

So alles im allem finde ich sie wirklich noch gut verträglich, trotz Hormone, Schulstreß, Freizeitlaune und was sie noch so für Probleme haben.

Interessant finde ich eher die Entwicklung. Das vegane Kind macht ihr Praktikum dort, wo täglich kleine süße Mäuse abgemurkst werden, schaut dabei zu und findet es nicht schlimm. Ok, es dient der Gesundheit und macht durchaus Sinn, aber bei einer Veganerin? Hätte ich so nicht erwartet. Mein anderes Teenager-Monster kann ebenso wenig Blut sehen wie ich, aber die Veganerin ist da knochentrocken und ich bewundere sie dafür :)

Durch ein veganes Kind lernt man so einiges über die Ernährung. Ich verstehe nicht, wieso es von Katjes gelatinefreie Gummisnacks gibt, die dann aber wieder mit Honig ummantelt werden, so dass sie nicht vegan sind. Ich verstehe auch nicht, warum Haribo vegane Gummisnacks hat, die aber immer sauer sind, bis auf die Jelly-Beans. Ich verstehe nicht, warum das günstige rote und zufällig vegane Pesto bei Rewe, oder war es Real? auf einmal eine verbesserte Rezeptur bekam, indem sie Hartkäse hinzugefügt haben und es somit nicht mehr vegan ist und man das wesentlich teurere von einer Marke kaufen müsste. Ich verstehe überhaupt nicht, warum viele billige Dinge vegan sind, es nicht dick drauf stehen haben und die teureren Produkte mit Marke es dick drauf stehen haben und dadurch noch teurer sind. Wobei halt! Das verstehe ich sehr wohl *lach

Man sollte auch nie mit Veganern diskutieren. So allgemein diskutieren. Ehrlich, bringt nichts. Wenn man dann noch über Sojaanbau der Tiere vertreibt und seltenes Wasser schluckt, Chemie im veganem Zeug, oder sogar nicht regionalem Essen und somit langen Transportwegen, dortige Arbeitsbedingungen usw anspricht, ist man ausgeliefert, verloren und sollte sich ein Grab aussuchen. Wobei ich dazu stehe keine Ahnung von zu haben und mich extra nicht zu informieren, denn argumentieren bringt eh nichts.

Das andere Kind ist fleischfressend und darüber bin ich sehr froh!
Sie interessiert sich eher für die künstlerischen Aspekte des Lebens und auch da kann ich einiges lernen. Nicht nur, dass ich mir gemalte Bilder von ihr wünschen kann und sie mit reichlich Bestechung auch bekomme, nein sie interessiert sich sehr für Make-Up und brachte mir da einiges bei, worüber ich sehr froh bin, wobei auch das Nachteile hat. Komme ich mit einem Make-Up-Ei einer anderen Marke Heim, werde ich ausgelacht, weil es eine vooooollkommen andere und schlechtere Textur hat, als das von der anderen Marke. Komme ich mit einem Mascara an, den mir eine Verkäuferin empfohlen hat, werde ich ausgelacht, wenn er nicht gut ist, ich hätte sie fragen sollen vorher. Aber gut ist, wie techniksicher diese Generation ist, denn ich kann im DM stehen und bei WhatsApp nachfragen, welchen Mascara ich mir kaufen darf, um nicht ausgelacht zu werden, wobei das auch kein Garant ist, denn beim letzten Mal bekam ich eine Marke gesagt und ich solle unter den verschiedenen was nettes für mich aussuchen. DAS WAR EINE FALLE!!!! Ich suchte was nettes für mich aus und testete ihn zuhause, denn dort testen bringt bekanntlich Augenherpes, also nie nie nie den Tester benutzen und dann war ich enttäuscht über meine Wahl und er war nicht so gut und dann bekam ich zu hören, ich hätte ja auch lieber den anderen nehmen sollen... so viel zum Thema selber aussuchen *seufz

Ich mag mich aber nicht beschweren. Das eine Kind rettet die Umwelt und bringt für die Gesundheit Mäuse um, das andere rettet mein tägliches Aussehen und ernährt sich gerne von Back-Camenbert und Currywurst aus dem Kühlschrank. (ohweh, wenn sie das lesen, was ich übrigens nicht hoffe, fühlen sie sich sicherlich nicht gut beschrieben und würden mir an den Kopf hauen, dass das ja soooo nun nicht stimme! Also tut mir leid, ich habe es sehr reduziert, da ich nicht noch Wochen beschreiben wollte, dafür habe ich aber immer eure Krakelbilder im Kindergarten gelobt, egal ob es nur wahllos zusammengewürfelte Striche waren, oder man wirklich etwas erkennen konnte!)

Ernsthaft, ich freue mich immer, wenn ich etwas neues entdeckte durch meine Kinder. Früher lernte man die triste Welt neu sehen, durch die anders blickende Aufmerksamkeit von Kinderaugen, dann lernte man, man konnte sich wenig Grundschulwissen bewahren und die Kinder fühlen sich überlegen, dann lernte man, Freundinnen haben ist nie so schwer, als wenn man jung ist, dann lernte man .... ach ich könnte ewig so weiter machen. Kinder sind einfach toll! Punkt!


So, Thema Haribo abgehakt, bleiben noch die Sex DVDs.

Wir sind ja umgezogen in ein kleineres Gebäude, da leben nicht soooo viele Menschen drin, es ist recht überschaubar, umso überraschter war ich, als eines morgens neben dem Müll Sex DVDs standen!






Ich weiß nicht genau was mich mehr überraschte, dass sie scheinbar wirklich jemand ekelig dreckig aus dem Müll gesammelt hat, um sie daneben zu stellen? Dass jemand im heutigen Zeitalter noch Sex DVDs hat? Dass sie ein paar Stunden später plötzlich wieder verschwunden waren? Dass jemand in einem Haus mit wenig Parteien seine Sex DVDs in den Müll wirft? Oder war es ein Nachbar, der sie heimlich in einer Nacht- und Nebelaktion in den Müll ein paar Häuser weiter weg warf? Nicht einmal das Thema der DVDs ist sonderlich außergewöhnlich, oder wurden sie deshalb entsorgt? Gehören DVDs überhaupt in den Restmüll und standen sie wegen der falschen Entsorgung neben dem Müll?

Das ist so mysteriös und ergibt so viele Fragen, man möchte glatt Interviews führen! "Oh, haben Sie auch bemerkt, dass jemand Sex DVDs in den Müll geworfen hat und jemand anderes, oder womöglich der selbe, sie wieder heraus geangelt hat, um sie neben den Müll zu stellen? Haben Sie auch schon Spekulationen parat wer es gewesen sein könnte?"

Also in meiner alten Mietanlage, in der wesentlich mehr Menschen lebten, machte sich keiner eine solche Mühe, also bin ich ja schon ein wenig beeindruckt, muss ich gestehen!

Ach und für jeden der schlechte Augen hat! Es handelt sich hierbei um:

Fashion House Part 1 und Girls in White Part 6.

Vielleicht ist ja Girls in White Part 1-5 super spannend und kam deshalb nicht in den Müll und Fashion House Part 1 so undurchsichtig in seiner Story Line, als dass man keine Lust hat, die restlichen Teile zu kaufen und ihn lieber in den Müll knüppelt.

Leider werden wir es wohl nie erfahren :( Vielleicht schreibe ich irgendwann ein Mystery Buch darüber, so Akte XXX mäßig!