Sonntag, 27. Mai 2018

Picknicken und Natur



Wir waren picknicken mit selbst gemachtem Pfirsicheistee und vielen anderen Leckereien.

Es war warm, jedoch kühlte der Wind uns ausreichend und so wurde es ein herrlicher Tag!

Wir spielten Wahrheit oder Pflicht, aber ich konnte uns drei Joker herausdiskutieren :)

1. Pflicht aussetzen dürfen
2. Pflicht an jemand anderen weiterreichen
3. drei Auswahlmöglichkeiten bekommen und davon eine auswählen


Bei meinen Kindern braucht man Joker! Sie haben massiv gemeine Einfälle wie zb: Geh zum nächsten Hundebesitzer, frage ob Du seinen Hund streicheln darfst und hör erst auf zu streicheln, wenn der Besitzer genervt seinen Hund weg zerrt! Oder: Frag jemanden nach seiner Telefonnummer und rufe direkt an. Oder: Bei einem Restaurant singend eine Bestellung aufgeben und vieles andere.

Eine Aufgabe für mich war, eigentlich sehr einfach und die Reaktion war süß.
Etwas weiter entfernt stand telefonierend eine Dame. Ich sollte sie nach der Uhrzeit fragen und sie meinte: "Oh Du bist extra dafür so weit her gelaufen?" in einem total fürsorglichem Ton! Kurz erklärte ich ihr das wir WoP spielen und sie lachte mit mir :)

Ansonsten ist es eine gute Gelegenheit um seine Kinder mal wehrlos auszufragen, hingegen ist es auch für sie eine, uns auszufragen *brummelt*


 (Von unten aufgenommen)


Später zurück in meinem zweiten Zuhause, chillten wir und hatten mit "SingStar" oder wie das heißt, viel Spaß :)

Als ich dann schaute wann wir Heim fahren sollen, fragte meine geliebte Leseratte: "Könnt ihr noch eine Nacht bleiben?"

Wow oder?

Das tut so gut!

Klar blieben wir, gerne sogar und es wurde noch ein schöner Abend, noch ein schöner Tag *seufzt glücklich*

So und nun muss ich mal die Bilder von der Tretbootfahrt durchschauen und dann gibt es die Tage darüber einen Eintrag :)



Cooles Hostel in Bonn

Ich habe etwas wirklich fantastisches in Bonn entdeckt!
Ein tolles, ausgeflipptes Hostel in einer gigantischen Lagerhalle!

Darin befinden sich Bully's und Wohnwagen und eine Seilbahnkabine und vieles mehr, in denen man nächtigen kann, inklusive eines tollen Ambientes.

Im Außenbereich gibt es auch einiges zu sehen und es lädt zu fröhlichen abendlichen Gesprächen ein.

Man muss schon fast leider sagen, wenn man dort lebt, weil man es sich weiger leisten möchte, als wenn man gerade verreisen würde.

Ich war wirklich begeistert und kann mir sehr gut vorstellen, wie man interessante Menschen trifft und sich austauscht über Erlebtes.
Ehrlich gesagt stehe ich ja total auf neue und andere Blickwinkel und dort erlebt man bestimmt tolle Dinge :)

Meine Handycam hat irgendwie immer mehr abgebaut, ich bin froh ein neues Handy zu haben, aber noch müsst ihr die alten Bilder ertragen, oder auf die Base Camp Webseite wechseln.

Viel Spaß beim Schauen :)



















Wow oder?!?


Donnerstag, 24. Mai 2018

Mein neuer Buddy

Der Moment, in ein komisches Geräusch so oft wiederholt wird, bis man sachte seine Augen öffnet und einen Kater dabei beobachten kann, wie er penetrant seine Krallen in das Bettlaken rammt und ein wenig daran rupft und zupft, bis ein gar nicht mehr so leiser Laut entsteht.

Darf ich vorstellen? So werde ich von meinem neuen Buddy Nero geweckt, der in meinem 2. Zuhause lebt und meint, ich sei für sein Futter zuständig.

Dies trug sich an einem freien Tag gegen 6 Uhr morgens zu.

Genau genommen ist es sogar eine Verbesserung, denn an den vorhergehenden Tagen wurde ich durch lautes Miauen und Geschrei geweckt, oder indem man die Krallen nicht ins Bettlaken stochert, sondern meinen Arm dafür nimmt.

So oder so erreicht er sein Ziel, ich stehe auf und mache sein Essen.


Aber mein Buddy ist immer für mich da *muss schmunzeln* Er hält sich meistens in meiner Nähe auf und schlotzt gerne meine Haare ab. Auch sehr bewundernswert ist seine Ausgeglichenheit!

Er kommt an, rubbelt sich an einem, lässt sich streicheln und kraulen und von jetzt auf gleich benutzt er meinen Arm als Nadelkissen und will damit spielen.

Wir haben dazu gelernt - beide - und ich weiß mittlerweile in etwa, wann es so weit ist und spiele dann mit ihm, bevor er ausfallend wird.




Wenn ich spiele, ist er auch voll dabei.

Ganz ehrlich, dies ist mein erstes richtiges Videospiel und bisher habe ich nicht viel erreicht, außer fremdgehende Ehemänner verhauen, aber es macht Spaß und Nero hört mir immer zu, nur hm ich glaube, er langweilt sich etwas dabei.





Letztens schliefen wir abends ein, ich durfte meine Hand auf ihn legen und wurde nicht aufgespießt.

Ich glaube, wir verstehen uns immer besser :)

Es ist schön so einen Buddy für sich zu haben!


P.S. meine Handycam machte irgendwie keine besseren Bilder...

Freitag, 18. Mai 2018

Ruhige Aussicht

Es ist so schön ein zweites Zuhause haben zu dürfen in einer anderen Stadt, eine andere Landschaft, andere Menschen... vor allem den einen einzigen wichtigen Menschen, der es zu einem Zuhause macht und zu etwas ganz Besonderem.




Ich saß eingemummelt umgeben von Büchern auf einem Sessel in der Sonne, genoss die Aussicht und blickte dann zu meiner Bücherratte rüber.


Das Leben ist so gut zu mir!

Ich wünsche allen schöne Pfingsten und hoffe das ihr es ebenso gemütlich, ruhig und entspannt verbringen dürft :)

Habt Spaß, lasst es krachen, wir haben nur dieses eine Lebe :)



Freitag, 11. Mai 2018

So eine schöne Zeit

Es tut einfach gut, wenn man jemandem an seiner Seite hat, der einen begleitet und den Rücken stärkt.

Heute war der Termin im Krankenhaus und die Zyste ist scheinbar weg! Ich darf wieder richtig Sport machen!!! *freut sich mega riesig doll.



Wir fuhren etwas essen und chillten dann auf einer Picknickdecke, auf meiner Lieblingswiese.

Tolle Wolkenbilder, oder?

Ich bin gerade so glücklich! Alles läuft mehr als gut und endlich kann ein wenig Ruhe einkehren :)

Ein besonderer Tag, in vielen Facetten!

Sonne auf der Haut heilt innere Wunden.



Donnerstag, 10. Mai 2018

Überredungskunst

So lustig genau genommen!

Meine Leseratte mag sehr gerne gutes Essen, also ist etwas wie Burger King hmm ich mag nicht sagen ein Tabu, aber eigentlich undenkbar für ihn gewesen :) bzw ist es glaube ich noch immer.

Egal, von vorne.
Vor ein paar Tagen war es ja noch so mega heiß, da habe ich nicht recht Hunger und vergesse zu essen, wobei wir die Zeit wirklich schön verbrachten und beide nicht daran dachten.

Abends gingen wir auf meiner Lieblingswiese spazieren, dort ist es abends schnell kühl und sehr angenehm :)

Endlich erfrischt und abgekühlt, schlug der Hunger zu und da es reichlich spät war, hatte alles zu... außer der Burger King ums Eck *tihihihi

Und so bekam ich ihn dazu, dort mal nach unendlich vielen Jahren etwas zu verschnabulieren.

Wir diskutierten nicht lange und bestellten irgendwie von allem etwas :)

Ich hatte selten beim Burger essen so viel Spaß und eine so schöne Zeit :)

Hey Leute, macht das einfach mal, man entdeckt miteinander alte Dinge neu. Neue Blickwinkel :)





Vermutlich bleibt es eine Ausnahme, aber dann wird es umso schöner und spaßiger, wenn es wieder so weit ist :)




Sonntag, 6. Mai 2018

Undercut goodbye



Etwa ein Jahr lang hast Du mich nun begleitet, mal mit Muster, mal ohne, aber immer ein kleiner Hingucker :)

Nun musst Du weichen, bzw wachsen bis Du mit den anderen wieder auf Augenhöhe bist und Gleichstand herrscht.

Es war schön mit Dir, aber wofür Du weg kommst, wird noch schöner werden und ist wichtiger :)

Vielleicht werde ich es dann hier posten, aber ich vermute eher nicht... wer weiß :)

Aber schön fand ich Dich immer, ich vermisse Dich jetzt schon...

Freitag, 4. Mai 2018

Seelenstreichler Konzert





Ich durfte gestern das Einaudi Konzert besuchen und nicht nur einfach so, nein mit einer sehr guten, sehr angenehmen, sehr fürsorglichen Begleitung *blinzelt zur Bücherratte rüber*

Vorab, es war wundervoll!

Einaudi malt mit seiner Musik Bilder durch Gefühle.

Die gesamte Palette in einem wurde angesprochen.

Es wechselte von ruhig, über wütend, über traurig, über beruhigend und voller Freude und Triumph!

Falls man vorher dachte, da sitzt ein Kerl am Klavier und man starrt stupide auf die Bühne, der irrte sich :)

Es war eine tolle Bühnenshow mit minimalistischen Mitteln, aber gigantischem Effekt.


Zwar saß da wirklich Einaudi am Klavier, jedoch nicht alleine. Es waren noch zwei Streicher und hmm sagen wir mal kreative Musiker am Werk.

Hinter ihnen befand sich eine große Leinwand, auf der verschiedene Videos liefen und später auch Einaudis Finger live zu sehen waren, was mich offen gestanden am meisten faszinierte, denn er streichelt und liebkost die Klaviatur, wie ich es bisher noch nicht sah.

Er streift sachte darüber, er entlockt ihnen sanfte oder fordernde Töne, aber immer sehr zart und sachte.

Vielleicht kann man nur mit dieser inneren Einstellung so ein großartiger Virtuose werden.

Durch ein paar Stroboskope und Scheinwerfer, mit der Ablichtung auf der Leinwand zusammen, entstand Leben.

Man hat eine perfekte Unterwasserwirkung zustande gebracht und nachempfunden. Es genügten blaue Lichteffekte und unter anderem Instrumente aus Gegenständen.
Man konnte die Wut und Energie greifbar sehen, einfach durch Farben, Blitze und Melodien.
Man konnte dahin schweben, wenn nur er spielte und seine Finger die Tasten liebkosen. Treiben, schweben, fühlen und frei sein.

Es war wirklich ein Erlebnis von dem ich noch lange zehren kann und werde, zumal wenn man dabei gekrault und gehalten wird, aufgefangen und Nähe spüren darf.

Eine bezaubernde Zeit, die ich nicht missen möchte und im Geiste zig male noch fühlen werde, fühlen darf.