Montag, 18. Januar 2021

Mit Kreativität anderen auf den Sack gehen!

 Ich habe ja bei Facebook eine FAP Gruppe (die mag ich totaaaal gerne, so liebe Menschen sind darin!) und für die verschiedenen Dateien mussten Bilder her.




Ursprünglich hatte ich meine geliebte Leseratte ja darum gebeten, allerdings mopperte er immer herum, er könne das nicht... das sei nicht so sein Thema... ich könnte es viel schöner!



Also schnappte ich mir seine Sketchnote-Bücher und legte los....



Also seriös sieht anders aus, aber ich hatte Spaß!

Ehrlich gesagt, ich glaube ich mache die nochmal neu, ordentlicher und hmm ansprechender...



Oder vielleicht macht jemand aus der Gruppe, bevor er Augenkrebs bekommt, neue und schönere :)



Aber Spaß hatte ich trotzdem, auch mit dem Wissen, was ich anderen nun damit antue :D





Dienstag, 12. Januar 2021

Beuteliges Lesezeichen!

Koala und Joda im Cosplay-Modus




 Ich als Ex-Beuteltier (Beuteltiere in diesem Fall sind Stomaträger/innen) stehe ja, unter anderem, total auf Koalas!

Umso mehr freute ich mich, als ich die Ouch! Lesezeichen entdeckt habe, dass es auch Beuteltiere gibt :)



Knuffiges Kerlchen, oder?

Einfach nach Ouch! Lesezeichen suchen, es gibt da sehr viele verschiedene Tiere und herzlich über den Anblick lachen :)



Freitag, 8. Januar 2021

Buchvorstellung: Tick Tack

 



Ich lese mehr, als ich hier vorstelle, sollte ich mal wieder ändern!

*wischt hier den Staub weg und nimmt sich streng vor, wieder öfter zu schreiben*


Diesmal ist es ein Thriller, sogar ein Welt-Bestseller! Also musste ich ihn ja auch lesen und ich mag das Cover gerne. Die Baume z.B. haben Struktur!


Aber egal, denn wie immer im Leben geht es um den Inhalt und nicht die Hülle :)


Nicolette ist vor über 10 Jahren plötzlich weggezogen und hat studiert, einen Verlobten gefunden, ein vollkommen neues Leben geführt, doch muss sie in ihre kleine Heimatstadt zurück kehren, um alten Dreck wegzuräumen, in diesem Fall, das Haus ihrer Eltern renovieren, weil ihr Bruder und sie es verkaufen möchten, denn die Mutter starb früh, der Vater sitzt dement im Altenheim und das Geld ist knapp.

Kaum ist sie wieder in der Stadt, tauchen hinter allen möglichen Ecken ehemalige Probleme in Form von alten Freunden auf.

Sei es ihr Ex, den sie damals nicht vorgewarnt hatte, sich jedoch direkt wieder verbunden mit ihm fühlt, wie mit keinem anderen.

Oder ein ehemaliger Freund, aus ihrer alten Clique, der beschuldigt wurde, dass er der Mörder ihrer besten Freundin Corinne sein könnte, was sich nicht bestätigen konnte.

Ihr Vater redet wirres Zeug, was ein falsches Licht auf alle werfen kann.

Ihr Bruder wird bald Vater, aber was hat er mit dem Verschwinden von Corinne zu tun?

Und so komme immer mehr Blickwinkel ins Spiel, die eigentlich für mehr Einblick sorgen sollten, aber so nur noch mehr Fragen aufwerfen.

Was klar ist, Corinne ist verschwunden und nirgendwo mehr aufgetaucht, aber ist sie auch wirklich tot, oder ist es nur wieder eines ihrer kranken Spiele?

Wer hat was gesehen und schweigt darüber und wer glaubt etwas gesehen zu haben und redet über seine Spekulationen?


Nach und nach erfahren wir mehr, allerdings im Rückwärtsgang, denn nach den ersten Seiten, nach den ersten Einführungen von Personen, heißt es "14 Tage zuvor" und dann erfahren wir neue Dinge, die noch mehr Fragen aufwerfen und gar keinen Zusammenhang ergeben. Wenn man nun denkt, man würde in der Zeit hin und her reisen, ja das tut man, allerdings nur auf zwei Ebenen. Das 14 Tage vorherige, was dann wie ein Countdown runter gezählt wird und die Vergangenheit, als Corinne verschwand. 

Ganz ehrlich?

Ich fand es sehr mühsam und anstrengend mich immer neuen Fragen zu stellen, weil man eben nicht weiß was vor 14 Tagen passiert war und man auch am Tag 13, 12 usw eigentlich nur noch mehr unpassende Puzzleteile zugeworfen bekommt, man keine Frage beantwortet bekommt, immer neue Informationen, die man einsortieren muss, aber man gar nicht mehr genau weiß was wann passiert ist  und das nervt! Es nervte mich sehr! Es nervte mich so sehr, dass ich das Buch sehr langsam las und wahrscheinlich dadurch noch weniger Überblick hatte.

Lediglich auf den letzten hmm was weiß ich, 50 Seiten oder noch weniger fügt sich alles zusammen und man hat mehrere Ahaaaa!!! Effekte und sogar eine Art Happy-End. Ja, das Ende gefiel mir sogar richtig gut! Und ja, vielleicht wäre es weniger spannend gewesen, wenn man das Buch in einer normalen Reihenfolge geschrieben hätte, aber so rückwärts?

Z.B. erfährt man, dass etwas auf der Baby-Shower-Party passiert sein muss, weil Nics Schwägerin sich für den Vorfall entschuldigt. Welcher Vorfall? Was war da wohl passiert? War es was schlimmes? Wer war involviert? Floß Blut? Starb jemand? Ist ihr nur ein Tollpatsch auf den Fuß getreten? Wir werden es X Seiten später erfahren!

Wenn das mal passiert, dann kann man darüber hinweg lesen, aber wenn das gesamte Buch aus solchen Dingen besteht?

So viele Fragen, dass man weder einen Überblick hat, noch sich alle merken kann? Und selbst wenn man dann irgendwann einen Fetzen einsortieren könnte, nicht mehr weiß wohin damit?

Vielleicht bin ich zu genau und zu akkurat, weil es mir nicht einfach egal ist, wenn ich es nicht mehr genau einfügen kann, vielleicht ist es anderen egal, weil ihnen ein "so in etwa dann und dort ist das passiert" genügt, oder vielleicht ist mein Kopf nicht geeignet für solchen Denksport, aber ein Buch soll doch entspannen beim Lesen und nicht das Bedürfnis hervorrufen, dass man gerne x Seiten Notizen führen möchte, damit man es wirklich ordentlich entschlüsseln kann.


Mein Fazit:

Wenn man nicht pedantisch genau ist und schon mal Fünfe gerade sein lassen kann, wenn man eben auch über etwas hinweg lesen kann, dann ist das Buch wirklich grandios, denn es ist definitiv spannend und hat viele Überraschungen und ein tolles Ende!

Es ist mühsam, aber nicht langweilig und ob es sich lohnt, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich glaube, ich werde es irgendwann nochmal lesen, denn so alles zusammen gepuzzelt habe ich es nach wie vor nicht im Kopf, da sind noch ein paar kleine Wirrungen drin, oder ich hole es mir als Hörbuch :)

Besonders schön fand ich, dass man die Personen mag, irgendwie sogar alle. Jeder ist auf seine Art liebenswert und wundervoll und man möchte gerne mit ihnen befreundet sein :)

Für den passenden Leser also absolut lesenswert!



Der Link ist ein einfacher Link und bringt mir keinerlei Geld oder andere Vorteile.