Montag, 4. Juli 2011

Hilferuf wegen Wundheit

Heute überwand ich mich und benutzte Kaltwachsstreifen und wisst ihr wo? Da kommt ihr nicht drauf! Ok ok doch nach ein paar mal raten schon, weil es ja nicht soooo die Auswahl gibt.
Ich habe an der Oberlippe einen kleinen Flaum gehabt, eigentlich sah man ihn nicht, da es super helle Haare waren, aber da machte es eher die Menge, es wurden irgendwie mehr und mehr, über die Jahre gesehen, also dachte ich mir, na was machste, nimmste Kaltwachsstreifen, drauf klatschen, abziehen, einmal aua, vielleicht auch zwei mal, wenn man welche noch übrig hat, fertig!

Nun hatte ich die Teile über eine Woche herum liegen, da sehe ich ein Foto von mir und das genügte, ich nahm es in Angriff!


Also ich rubble diesen komischen Streifen Papier zwischen den Händen, wie in der Anleitung beschrieben, drücke ihn dann fest, wie in der Anleitung beschrieben, dann rupfe ich ihn ab und WOOOOOOOOOOOW DAS TAT WEH!

Jetzt mal im ernst, ich epiliere meine Beinchen, dachte das das schon weh tut, früher habe ich meine Beine auch mal gewarmwachst, tat auch weh, aber dieser Schemrz war eine neue Dimension und das aller schlimmste daran war, einmal reicht nicht, zwei mal reicht nicht, das waren einige male bis wirklich alle Haare weg waren und vielleicht macht ein Profi das besser, aber ich bin nunmal nur ne Hausfrau und Mutter, keine Kosmetikerin oder so.
Es tat sooooo weh!!! Danach habe ich mir ein Kühlpack drauf gelegt und den Endschluss gefasst die Kühlpachs nicht mehr in der Nähe von dem Knoblauch im Kühlschrank zu lagern, half auch kurzzeitig gegen den Schmerz, aber ich hatte nicht genug Kühlpacks auf Vorrat, denn der Schmerz hörte nicht auf. Da ich derzeit immer schrecklich müde bin, legte ich mich aufs Sofa und pennte wie gehofft ein, aber es gab ein böeses erwachen, nun bin ich wund, richtig wund, fast wie aufgeschürft, es sieht schlimm aus, eben schmierte ich mir was Wund- und Heilsalbe drauf in der Hoffnung das es bis morgen nicht mehr so schlimm aussieht, aber ich glaube morgen sieht es aus wie ein Reibekuchen *heul*
Was habe ich denn sooooo falsch gemacht? Oder geht es anderen auch so? Aber viel, viel wichtiger, wie bekomme ich es weg, so dass es normal aussieht?

HILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE

Kommentare:

  1. ich wüsste nicht mehr was du machen kannst, abwarten und die Salbe drauf schmieren.. ich frag emich ob sich das gelohnt hat für diese fast unsichtbare Häärchen, da s kein Mensch jucken tut dass du da was hast.
    *grins* ich lach mich weg sorry wenn ich mir das Bildchen vorstelle *grins* hüstel
    in paar Tage hast du es alles vergessen
    wie heisst zud en Kindern heile heile Gänschen .....*zwinker*

    Liebe Trostknuddel und feste puste ich dir
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Du ich lache ja selber quasi drüber, nur nicht wörtlich, weil ich wirklich versuche meine Schnorre nicht zu bewegen und mich störte es, mir egal wen noch, wenns mich stört, dann mache ich was dagegen, aber ich glaube das nächste mal gehe ich zu einer Profikosmetikerin oder so...

    AntwortenLöschen
  3. Auweh du Arme - aber ich kann dich trösten, beim ersten Mal ging es mir auch so *gg* Du musst die Lippe wirklich stark spannen - am besten du reibst die Lippen so aneinandern wie wenn du Lippenbalsam aufträgst - weißt du wie ich meine? Wo die Lippen eigentlich nach innen geklappt sind und der Teil zwischen Lippen und Nase schön gespannt ist ;))
    Aber wenns dir ein Trost ist - das heilt super schnell ab ;)

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt mal im ernst, heute raus geht nicht, statt ein paar heller unauffälliger Haare habe ich nun nen roten Damenbart aus wunder Haut! *heul

    AntwortenLöschen
  5. Oah, das tut mir ja beim Lesen schon weh!

    AntwortenLöschen