Donnerstag, 10. Januar 2013

Adams Äpfel

Adams Äpfel ist recht dreideutig, da es den Adamsapfel gibt, den Apfel von Adam, dem ersten Menschen und einem irgendwen Adam uns seinen Apfel und in diesem Fall könnte man alle drei Formen einsetzen und jede passt...

Bei LoveFilm sah ich eben den Film Adams Äpfel und ich muss gestehen, ich bin tief bewegt!

Es beginnt sehr humorvoll, dass Adam ein Straftäter und Nazi zu einem Landpfaffen muss für drei Monate, das ist seine Auflage und als er dort an kommt, sind der Pfaffe und zwei andere Straftäter sehr, sehr seltsam in ihrem Verhalten. Man lacht oft und denkt sich das es sich bei dem Film um eine Komädie handelt, bis man immer öfter den Kopf schüttelt und beginnt mit den Personen zu leiden, sich mit ihnen über Adams Art ärgert und teilweise zu Tränen gerühert wird.

Ehrlich ich hatte öfter Pipi in den Augen, dabei mag ich weder Pfarrer, noch die Kirche oder dergleichen, aber dieser Film ist der Hammer!!!

Jeder sollte ihn mind. einmal gesehen haben und danach ist man ein anderer Mensch und sieht Situationen mit anderen Augen...

Keine Kommentare:

Kommentar posten