Mittwoch, 22. Januar 2014

[KL] Innerer Schweinehund


(Bild anklicken und es wächst ;)

Mein innerer Schweinehund hat keine Chance gegen meine reale Hündin und so liebe ich meine morgendlichen Spaziergänge :)

Super schön kann man hier an der Dhünn, einem schmalen Flüsschen, spazieren gehen, schööön oder?

Problem ist nur, je nachdem wo man an der Dhünn entlang spaziert, wandert man am Klinikum vorbei, auf der Rückseite so gesehen und kann in die OP Sähle hinein sehen. Zwar erkennt man nichts, bis auf verhüllte Arztköpfe und OP Lampen, teilweise auch Monitore, aber wenn man dann nachdenkt, selber schon dort gelegen zu haben... und die Gedanken dann abschweigen, was dabei so alles schief lief, dann wird ein schöner Spaziergang zum Alptraum :(


Man fragt sich z.B. was wäre, wenn der anaphylaktische Schock nicht unter Kontrolle gekommen wäre? Oder was, wenn die Blutungen statt aufzuhören, auf einmal noch schlimmer geworden wären?

Also die Strecke meide ich in den nächsten Tagen erst einmal wieder :(

Montag muss darf ich zur Pouchkontrolle und ich glaube, im Gegensatz zu den Enddarmkontrollen ist es nicht so schlimm, immerhin wird nur geschaut und keine Polypen abgetragen, aber wenn da alles total eng ist, kann das bestimmt auch schmerzhaft werden, aaaber wir denken ja positiv, also wird es super laufen, stimmts?

Mein Mann hat sich dafür Urlaub genommen, also zum einen wollte er sowieso, zum anderen meinte er, er nimmt ihn dann wenigstens passend :)

Also drückt mir mal die Däumchen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten