Sonntag, 7. Januar 2018

Wir alle sind Richter?

Erst einmal nochmal und gerne und das letzte mal, ich hoffe ihr hattet alle einen guten Rutsch und seid wohlbehalten im neuen Jahr angelangt ☺

Heute saß ich mal wieder im Bus und das tue ich übrigens verdammt oft, da ich nie einen Führerschein machte.
Offen gestanden denke ich schlicht ich sei keine gute Autofahrerin, also belaste ich die hiesige Verkehrswelt höchstens indem ich mal herum radle, oder mich zu Fuß auf die Reise mache.

Egal und weiter im Text!
Also da hockte ich heute im Bus und telefonierte gerade fröhlich mit dem wichtigsten erwachsenen Menschen in meinem Leben herum, als von hinten eine recht selbstsichere Männerstimme erklang: "Könnte ich bitte aussteigen?"

Wir warteten gerade an einer roten Ampel, die Haltestelle lag ein paar Meter allerdings nicht sonderlich viele, hinter uns und ich hatte mal von einem Busfahrer gehört, man dürfe Fahrgäste nur an der Haltestelle heraus lassen, weil sie sonst nicht versichert sind, wenn ihnen etwas zustößt.

Es gibt solche und solche Busfahrer. Ein Großteil fühlt sich wie der King der Welt und fängt mit seiner Macht über die Fahrgäste nichts gutes an und es gibt andere, die verströhmen tolle Laune und helfen auch mal gerne. Beim Einsteigen merkt man meist schon an welche Art man geraten ist und dieser hier machte eigentlich einen freundlichen, frischen und noch unverbrauchten Eindruck, also erklärte er dem Fahrgast das er es eigentlich nicht darf und er auf eigene Gefahr aussteigen müsse, wenn ihm also etwas zustoße, hätte er keine Versicherung im Schadensfall.

Vermutlich dachte der Busfahrer damit seine Schuldigkeit getan zu haben, realistisch hatte ich damals auch nur davon erfahren das man Fahrgäste nicht irgendwo raus lassen darf, weil der Busfahrer, erzählte er lies immer eine alte Dame zwischen zwei Haltestellen raus, vor ihrer Haustüre und eines Tages stürzte sie dabei und dann musste doch der Busbetrieb aufkommen für den Schaden.  Also denke ich das die Warnung des heutigen Busfahrers rein rechtlich gesehen nichts brachte, aber darum geht es nicht. Er lies also den Fahrgast aussteigen. Eigentlich ziemlich nett und man sollte meinen das das Thema damit durch war, aber weit gefehlt!

Nun ging ein Rumoren und Klagen durch den Bus. Die restlichen Fahrgäste waren sich einig. Sie hatten sich nicht einmal beraten müssen, alle meinten auf einmal, der Ausgestiegene habe ja wie im Koma vor sich hin geglotzt, womöglich sogar auf ein Handy! Er habe durch sein eigenes Unvermögen die Haltestelle verpasst und viel zu spät gedrückt, was für ein Unding von ihm!

Ich hörte mir das so an und fragte mich ernsthaft was mit der Menschheit los ist?!?
Also allgemein wundere ich mich ja dauernd über Menschen und ihr Verhalten, aber das war mal wieder so eine Situation, in der zig Leute urteilten, beurteilten, verurteilten, obwohl es sie nichts an ging, schlimmer noch, obwohl sie nichts damit zu tun hatten, keinen Schaden und auch sonst keine andere Auswirkung!

Wir standen so oder so wartend an der Ampel, als die Türe kurz auf und zu ging kam höchstens ein wenig frisch Luft rein und danach standen wir ebenso wartend dort wie zuvor.

Was veranlasst also bitte Leute dazu zu lästern, wenn jemand seine Haltestelle verpasste und etwas später aussteigen möchte?

Vielleicht war er ja wirklich etwas dösig, allerdings nur weil er die Nacht über hmm am Bett seiner schwer erkrankten Mutter wachte.
Oder beruflich fährt er für das rote Kreuz (machen die das überhaupt oder wer anderes?) Organe durch die Gegend für Transplantationen und er hatte eine x Stunden lange Fahrt hinter sich.
Oder vielleicht hat ein Freund richtig scheiße gebaut und er half ihm das Wochenende lang darüber hinweg zu kommen.

Wer weiß es denn?
Keiner!
Aber alle zerschlagen sich ihr Mundwerk darüber.

Wo ich einen tollen Busfahrer sehe der jemanden hilft, sehen andere nur einen Trottel der verpasst hatte rechtzeitig den Halteknopf zu betätigen.

Eigentlich traurig. Mal wieder. Wie so oft.

Ich werde es nie begreifen, aber es zeigt mir immer, warum ich mich ungerne mit Menschen umgebe, bis auf ein paar kleine Ausnahmen und die haben es sich auch verdient ☺

In dem Sinne, erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren, ist ja eh bald Frühjahrsputz-Saison!


Keine Kommentare:

Kommentar posten