Freitag, 29. April 2011

Osterhasenleichenschmaus *yamm



Also heute endlich mal ein nützliches Rezept!!!
Mir und meinen Kindern schmecken die billigen Osterhasen nicht wirklich, aber man kann aaaaaalles schmackhaft machen, selbst wenn sie schon angedatscht sind mit Beulen und gebrochenen Stücken.
Man nehme einen Schokoosterhasen aus 100gr Schokolade, in Klammer kommen die Grammzahlen mit Osterhasengröße (150gr)
Diesen stecke man in eine Keramik- oder Glasschüssel und diese stelle man auf einen Topf Wasser, der wiederum auf der Herdplatte stehen soll bei nicht allzu starker Hitze, soll heißen so ein bisschen weniger als mittlere Hitze. Das ganze nennt man kurz: Einen Schokoosterhasen im Wasserbad erwärmen :)
Da er langsam geschmolzen werden muss, befassen sich derweil am besten die Kinder mit 100gr (150gr) Butterkeksen, oder Vollkornbutterkekse, je nach Geschmack


In einer Schüssel zerbröseln, bitte nicht zu grob lassen, eher kleiner als größer. Meine Kinder hatten dabei einen riesen Spaß!



Dann brauchen wir noch 100Gr (150gr) Butter und 2EL (3EL) Honig. Wenn der Hase nicht mehr erkennbar ist, sondern eine braune geschmeidige Masse ergibt, machen wir die Butter und den Honig dazu und verrühren es, bis auch das aufgelöst ist. Danach geben wir die Hasen/Butter/Honigmasse zu den Kekskrümeln und mischen es gut durch. Diese Masse geben wir in eine Kuchenform, Sandkastenform, oder was weiß denn ich und bitte, wenn die Form nicht beschichtet ist, selber mit Butter oder Öl beschichten, damit nichts anpappt!

So in etwa sollte das Ergebnis nach hmm 2h oder mehr im Kühlschrank aussehen und Tipps für die Mama's nehmt euch lieber einen Joghurt oder so, das Zeug ist unerträglich kalorienvoll und jaja Kalorien sind die gemeinen kleinen Tierchen die nachts unsere Wäsche änger nähen, aber sie machen es, nur das zählt, ansonsten, guten Appetit!!!

Kommentare: