Montag, 25. Juli 2011

Unkomunikativ

Himmel, eigentlichist meine Laune doch garnicht so mies, aber trotzdem, ich hab keine Schreibelust *seufzel*

Ich lese zwar immernoch in anderen Blog's, aber irgendwie fällt mir seltenst was ein, was ich drunter packen könnte und keine Ahnung, hab irgendwie keine Lust mich mit zuteilen.

Mein Wochenende war eigentlich schön, wir waren Samstag im Wildpark, kann man ja auch schön sehen bei "mein Wochenende in Bildern" aber was mich sehr nervte war nicht einmal das Wetter, wir hatten alle Regenjacken an und dicke Pulli's sondern eher die Tiere. Ich gehe schon in keinen Zoo, weil dort immer weiter Nachwuchs produziert wird, damit die Baby's neue Zoobesucher anlocken, aber wer sich mal fragt was mit den vielen neuen Tieren passiert, wenn sie pupertieren und in die Hackordnung rein wollen, kann schnell entdecken, dass in anderen Ländern diese Jungtiere die überflüssig sind, eingeschläfert werden und in Deutschland zum Beispiel verkauft werden. Aber wohin? Wenn doch die anderen Zoo's selber genug Nachwuchs haben, vor allem bei rasch vermehrenden Sorten? Tja, dafür gibt es Händler, die verkaufen sie weiter an Leute sie sie aussetzen, um dann Jagd auf sie zu machen, oder direkt ausstopfen lassen, naja was heißt verkaufen, manche zum Beispiel Affen werden sogar verschenkt, weil es nur noch Überfluss gibt und so mancher Tiger endet dann auch als Salbe, oder was weiß ich.

Wenn ich dann dennoch mal diese Erdmännchen und Co Sendungen kurz anschaue, nerven mich die Haltungsbedingungen und dergleichen, ich mag davon nicht auch noch anfangen und ja ich schrieb schon öfter, das ich Idealistin bin...

Nun waren wir also hier im Tierpark ums Eck und auch da war ich tierisch genervt. Ich mag Tiere, vielleicht zu sehr, sonst hätte ich da weniger Probleme mit.
Nehmen wir mal diese Wildkatzendinger, die aussehen wie fast normale Hauskatzen. Davor steht ne Tafel auf der alles mögliche erklärt wird über sie, unter anderem, wieviel sie sich in der freien Natur bewegen und das Gehege ist so groß wie mein Wohnzimmer, für zwei dieser Art. Toll oder?!?
Die Möwen kennt jeder, nehme ich mal so an und ich komme eigentlich vom Bodensee, da gibts genug davon, aber wenn man die dann auch in so einer Minivoliere sieht, hmm ich finde da keinen Gefallen dran.
Minigehege für Stachelschweine, wenn da wenigstens nur eins drin leben würde, aber nein, ich glaube es waren drei oder sogar vier.
Toll auch, das alle Vögel, also auch Eulen, was weiß denn ich für Falke und so weiter, aaaaaaaalle leben direkt an der Bahn, da ist nur eine Mauer dazwischen und alle paar min. rauscht lautstark ein Zug vorbei, so laut, das man, selbst mit Abstand als Mensch schon keinen anderen Ton mehr hört und die fahren da tags und nachts vorbei, wunderbar! Toll gemacht!

Ich verstehe das Menschen gerne Tiere ansehen, die sie sonst nicht sehen würden, aber wenn dann sollte man doch wenigstens schauen, dass sie gut leben können... wiedermal das Thema Egoismus.
Wie auch immer, meine Kinder hatten viel Spaß und auf dem Spielplatz, mit angrenzender Terrasse von einem Cafe, konnte ich dann auch wieder etwas entspannen.

Ach und zu den derzeitigen Ereignissen in Oslo und dem Tod von Amy Winehouse mag ich wenig schreiben. Über das eine bin ich fassungslos entsetzt und mag nicht Effekte erhaschen und beim anderen sage ich das was alle anderen sagen, schade, aber man wußte ja schon länger, wie es kommen würde. Was mich da wiederum nervt sind die, die vorher keinerlei Interesse an ihr hatten und die sich dann heute so traurig geben, als wäre es ihre eigene Tante gewesen.
Fan's verstehe ich, oder Menschen die immerschon ihre Musik mochten, aber all die anderen die sich nen Dreck drum scherten und nun auf den Zug mit aufsteigen, habe ich nur Verachtung. Ja ja hartes Wort, an einem harten Tag.

OOOOOOOOOOOK ich gebs zu, vielleicht nervt mich das Wetter doch mehr, als ich geahnt habe, aber es ist auch Sau kalt! Gibts doch nicht... wer soll denn so ein Wetter mit heiler Seele überstehen... macht doch depressiv... und ins Sonnenstudio gehe ich nicht mehr, einmal ging ich ja, einmal und dann hat es mir ne Wespe unter den Hintern geweht, die mir prompt in die Pobacke stach, also einmal, nie wieder... Johanneskraut oder sowas soll helfen, aber ich versuche es einfach nacher mit was Süßem... und Handschuhen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten