Freitag, 12. August 2011

Lecker Minus L Penne-Pfanne



Minus L Penne-Pfanne mit Erbsen und Putenschinken


Das gab es bei uns und ich freute mich schon sehr darauf, denn ich liebe Sahne-Saucen und Erbsen sowieso, nur der Schinken machte mir Kopfzerbrechen. Vorab, Kompliment an die Hersteller, die Tortellini von gestern waren vegetarisch und der Schinken heute ist aus Pute und somit für moslemische Mitbürger geeignet! Aber ich mag Pressdingsbums Schinken nicht so gerne, hier war er aber so klein geschnibbelt, dass man ihn nicht richtig erkannte und somit die äußerlichen Minuspunkte schonmal weggefallen sind.

Ich schmiss alles in eine Pfanne, gab etwas Wasser dazu und köchelte es bei mittlerer Hitze, bis es in etwa so aussah:


Dann stellte ich die Temperatur etwas herunter und wartete bis es etwas eingedickt war. Das ist ein guter Zeitpunkt um einen kleinen Salat zu machen, denn hmm mir war etwas zu wenig Gemüse drin. Höchstens eine Hand voll Erbsen auf etwa 1,5-2 Portionen sind mir zu wenig, aber wenn man einen frischen, leckeren Salat dazu zaubert, sind es garantierte 2 Portionen und ich finde es ergänzt sich sehr gut!

Geschmeckt hat es wunderbar! Die Sauce war sahnig und würzig, aber recht dezent, so dass der rauchige Geschmack des Schinkens gut hervor kam und jede Erbse auf die man biss, ergab eine Geschmacksexplosion! Herrlich so Erbsen, sie sehen nicht nur toll grün aus, sondern sind richtig knackig, wie frisch gepflückt und wenn man dann drauf beißt *plopp* kommt dieser riesen Geschmack aus so kleinen Dingern, wie grüne Geschmacksbomben *philosophier*

Vor einer Ewigkeit hatte ich schonmal irgendwo so Erbsen drin, aber ich wusste nicht mehr wo und ärgerte mich darüber, aber nun hab ich eine neue Quelle gefunden *freufreu*

Die Nudeln waren erstaunlicherweise wieder al dente, das bewundere ich hier wirklich!


Sehr positiv fiel mir wieder auf, wie schön das Bild der Verpackung zu meinem Endprodukt passt!
Ich hasse es, wenn das Essen auf der Verpackung viel besser aussieht, wie das was ich nacher auf meinem Teller habe, aber hier nicht, hier sieht es genau gleich aus! Toll gemacht!

Die Verpackung selber finde ich sehr praktisch, ich möchte gerne nochmal betonen wie robust sie ist. Im September haben wir drei Geburtstage, wir werden die leeren Schachteln von außen und innen bekleben und als Geschenkverpackung benutzen *strahl

Toll auch wieder, dass man nicht alles auf einmal kochen muss, sondern gemütlich sich einen Teil entnimmt, geht wunderbar mit den Soßenklopsen darin, den Rest in die wiederverschließbare Packung steckt und zurück in die Tiefkühle stellt.

Fazit diesmal:
Lecker war es, leider ein paar wenige Erbsen, dafür recht viel Sauce, aber das mag ich, nur glaube ich das es manchen zu viel Sauce ist, ansonsten super schmackhafte Erbsen, der Schinken schmeckt nicht schlecht und die Nudeln sind bissfest, also, gerne wieder!



Keine Kommentare:

Kommentar posten