Samstag, 6. August 2011

Ramadan-Spezial-Teil-6




Ha! Ein Rezept!!!

Marokkanische Crepe's, die heißen Baghrir!

Also man nehme








Schnelle Liste:

100 Gr. Gries
150 Gr. Mehl
2 Eier und ein Päckchen Hefe
300 ml Milch
250 ml Wasser
eine Priese Salz

1. Die Milch und das Wasser werden in einem Topf leicht erhitzt, bis es handwarm ist.

2. Das Mehl, den Gries, die Hefe (wenn es Trockenhefe ist) und das Salz zusammen wegstellen.

3. Wenn die Flüssigkeit warm ist, schlagen wir zwei Eier in eine Schüssel, gießen die Flüssigkeit dazu und lösen, wenn wir frische Hefe haben, diese darin auf, ansonsten kommt Trockenhefe später dazu.

4. Dann verrühren wir die Flüssigkeit mit den Eiern und wenn alles verquirlt ist, kippen wir nach und nach die Mehl/Gries/Salz Mischung dazu und die Trockenhefe.

5. Gut weiter verrühren und danach 1h abgedeckt stehen lassen.



6. Wenn die Stunde rum ist, stellen wir eine Pfanne (eine kleine ist viel besser geeignet als eine große) auf den Herd und machen diesen an. Es sollte etwas mehr als mittlere Hitze erreicht werden

7. Traditionell werden die Baghrir ohne Fett angebraten, einfach in der blanken Pfanne und danach wird eine Honig und Buttermischung darüber gegossen, dafür machen wir einen Klacks Butter und einen Schuss Honig, je nach Geschmack in einen Topf und erhitzen es bei schwacher Hitze, während wir die Baghrir ausbacken.



8. In die heiße Pfanne geben wir etwas Teig, er sollte recht flüssig sein, aber nicht wie Wasser und wir geben etwas weniger wie bei einem Pfannenkuchen und etwas mehr, als für einen Crepe, warten ab und können beobachten, wie sich ganz viele kleine Löcher darin bilden!

9. Der Baghrir wird nur von einer Seite gebraten, also nicht wenden, sondern einfach aus der Pfanne nehmen, auf einen Teller geben und die Pfanne vor der erneuten benutzung mit kaltem Wasser kurz ausspülen, wieder auf den Herd damit, warten bis sie wieder heiß ist (dauert nicht lange) und danach Teig rein.

10. Vor dem mampfen die Butter/Honigmischung darüber geben und genießen!


Sie schmecken nicht wie Pfannenkuchen, sondern vollkommen anders, aber sehr sehr lecker, man muss sie einfach einmal selber machen!
Aber vorsicht, sie sättigen recht schnell.

Kommentare:

  1. griess geht leider gar nicht bei mir...
    schönen sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. Na da habe ich eine schöne Nachricht für dich, die kann man auch nur mit Mehl machen, sagte mir die Mama meiner marokkanischen Freundin!

    AntwortenLöschen