Dienstag, 24. April 2012

Love Happens

Ich schaute gestern:




und muss sagen, zum nebenher stricken samt mittelschweren Muster, ist es in Ordnung, oder mit dem Liebsten nebenher etwas schmusen... aber ohne nebenher Geplänkel wäre er etwas zu öde.

Es geht um den Lebenskünstler und Autor Burke Ryan, der durch den Schicksalsschlag als seine Frau starb, ein Buch über Trauerbewältigung schrieb und Kurse gab. Bei einem beruflichen Aufenthalt, lernt er die flippige Eloise (ähnlich gesprochen wie ein Münchner im Himmel Alois...) kennen, als sie hinter einem Gemälde die Wand beschmiert.

So, ich fasse mich mal kurz. Es ist das übliche, er lernt wen kennen, kann sie nicht bekommen, eine Ex-Beziehung steht entweder bei ihm, oder ihr noch im Weg, großes kitschiges Hin und Her, Problem wird beseitigt, alle leben glücklich bis ans Lebens Filmende!

Da ich auch immer gerne mal einen Film nebenher sehe, war er vollkommen in Ordnung, aber eben nichts für gehobenere Ansprüche, oder gar Unterhaltung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten