Sonntag, 15. Juli 2012

Tote Mädchen lügen nicht (Hörbuchvorstellung)


Ich bin immer wieder froh über die Auswahl meiner Bücherei, denn auch dieses Hörbuch habe ich ausgeliehen und verschlungen!

Eigentlich wollte ich beim Sport nur etwas zum Ablenken hören, damit die Stunde schneller rum geht, also an gemacht und man ist mitten drin! Ohne Vorgeplänkel, einfach *plumps* in der Geschichte und die ist der Hammer!

Ein Junge bekam ein Paket ohne Absender, öffnet es und findet darin 13 Kassetten, aber nicht irgendwelche, sondern solche alten Dinger, mit schwarzem Band drin, die Oldie´ s unter den Lesern (wie ich selber eine bin) wissen Bescheid!

Er erinnert sich trübe wo er sie abspielen kann und erschreckt sich fürchterlich, als er die Stimme einer Schulfreundin wieder erkennt, die sich umgebracht hatte!

Durch diese Kassetten  erfährt er, warum sie sich umbrachte, wer damit zu tun hatte und wie alles dazu kam.

Sehr spannend erzählt, die Stimmen super angenehm und man denkt sich öfter: "Wow, als würde die Sprecherin gerade genau das Gefühl empfinden!"

Ich möchte garnicht weiter auf die Geschichte selber eingehen, weil ich zuviel verraten würde!

Fazit: Hören, hören, hören! Ich fand es wirklich toll!

Keine Kommentare:

Kommentar posten