Montag, 28. Juli 2014

SM im Wandel der Zeit

Dieser 50 Shades of Grey Hype geht mir gerade gewaltig auf den Zeiger! Nur

Als ich klein war, gab es schon Themen wie Homosexualität, Fetische und SM. Zwar wurde abfällig darüber gesprochen, es war verpönt und keiner wollte davon "betroffen" sein, aber es existierte!

Erst wurde es nach und nach normal, wenn man homosexuell war, dann kamen die Fetische dran und wurden zwar nicht normal, aber einigermaßen akzeptiert und nun wird aus SM ein Hype gemacht, als wäre es eine neue Erfindung, dabei wollen anscheinend prüde Hausmütterchen einfach etwas Pfeffer in ihre eingerostete Ehe bringen.

Eben bei Punkt 12 wurde die Frage an eine Dame die Sextoys Partys veranstaltet gestellt, ob sie jetzt mehr SM Spielzeug verkaufen würde. Eigentlich bescheuert, denn so wie überall derzeit für SM Werbung gemacht wird, ist das doch klar? Zumal ich eigentlich glaube das man sowas auch früher schon massenhaft in Online-Shops bestellt hatte, wo es so herrlich anonym ist.

Ich mag garnicht schreiben wo zb SM Toys am beliebtesten sind, man würde es nicht glauben, aber nun zum Thema Zeit.

Als ich klein war, ich weiß echt nicht mehr wie alt, schätze ende der Grundschule müsste das gewesen sein, stand in der Zeitung dick und fett "BIRGIT SCHROWANGE IST EINE DOMINA!"

So nun kann ein Kind natürlich damit nichts anfangen, aber darum gehts auch nicht, es geht darum das es damals auch schon in den Medien war und darüber gesprochen und geschrieben wurde.

Etwas später, ich war gerade beim Übergang 17 zu 18 Jahren, fuhren meine Schwester und ich mit einem kleinen Fährbötchen über den Bodensee und spielten Karten, bis es hieß das wir leider gehen müssen, weil nun umgebaut wird. Umgebaut? Ja zum Fetischschiff.

Ich wuchs zwar dort auf, aber wir beide hatten das noch nie mitbekommen und waren umso gespannter, also setzten wir uns am Hafen in ein Cafe und beobachteten alles *lach

Auf dem Schiff (heute auch bekannt und diskutiert als Torture-Ship) feierten also Fetischbegeisterte und auch SMler die Nacht durch und das war ein Spektakel! Die Outfits, herrlich! Mit Feuershow und allem. Ein älterer Mann im schwarzen langen Mantel, in jeder Hand eine Leine, an jeder Leine eine wunderhübsche Dame im Catsuit auf dem Boden, sich benehmend wie Raubtiere, dieses Bild brannte sich Pixelgenau in mein Gehirn ein, was für ein Anblick! Das war, kein Scherz 1999! So nun 15 Jahre später wird diskutiert dieses Schiff abzuschaffen, gleichzeitig startet der 2. riesen SM Hype um ein Buch von einer Autorin die keine Ahnung von SM hat und eigentlich eher eine Liebesschnulze was gewürzter verpackte, lässt jedes Hausmütterchen von etwas träumen was ja so schmutzig und unartig ist.

Ebenso wurde, ich glaube vor etwa 3 oder 4 Jahren ein Mann im Sklavenoutfit am Halsband abends/nachts von seiner Herrin mit in die Bahn geschleppt. Pfui wie eeeeekelhaft! Jedenfalls behauptete das die Presse. Die normalen Leute belustigten sich eher und sahen es tolerant, aber damit lässt sich ja schlechter Schlagzeilen machen ;)

Früher hieß es das alle sexuell andersartigen bekloppt und geisteskrank sind, heute darf jeder leben wie er möchte, ist doch super! Ich freue mich für jeden einzelnen, aber warum muss das denn so seltsam ausgeschlachtet werden und warum werden denn nie die Leute gezeigt, die es wirklich normal leben mit Jahre langer Erfahrung, sondern immer so Leute die es wie eine Modeerscheinung durchziehen und eigentlich selber kaum eine Ahnung haben? Wollen die wirklichen "Betroffenen" nicht in die Medien und finden den Hype selber auch so bescheuert?

Jede Mode zieht Anhänger an und dann werden genau die zb heute Abend bei RTL in den der "Reportage" auftauchen und blöde Sachen erzählen und ein falsches Bild liefern, dass die, die es schon ewig leben dann ausbaden müssen. Das nervt.

Am aaaaaaaallerschlimmsten ist aber, dass der Film erst im Februar 2015 startet! Der Hype wurde nur vom Trailer ausgelöst!!! Wie soll das denn bitte noch werden? Dann der 3. Hype und wehe, weeeheee es wird der 2. Band verfilmt, dann nochmal und nochmal und so weiter? *Haare rauf*

Mich würde einfach mehr die wahre SM Szene interessieren und nicht so die "Ich bin hip und werde jetzt Sklavin!" Leute bzw die "Ich bin ein alter dicker Kerl und bekomme keine ab, also werde ich jetzt Meister und suche mir ne Sklavin!" Typen *grmpf

Aber so lief es schon immer in den Medien und so wird es wohl in Zukunft auch immer sein.
Ach und ich bin gespannt was als nächstes kommt, jetzt wo bald alle Tabus durch sind. Werden dann alle wieder prüde und auf Anfang zurück?


Keine Kommentare:

Kommentar posten