Donnerstag, 5. Oktober 2017

Ich musste sie mal wieder ordentlich benutzen!

Emma, meine NĂ€hmaschine ist gemeint 😄

Eigentlich wollte ich nur mal eben ein paar Stulpen nÀhen.

Sind sie nicht sĂŒĂŸ? Ok meine HĂ€nde sehen darin aus wie die eines Kindergartenkindes, aber egal, ich liebe sie!




Naja und wenn Emma schon einmal benutzt wird, kann man ja gleich weiter machen.

Ich hoffe mein bester Freund wird nicht böse, aber ich habe ein neues KörnerkissenĂŒberzĂŒgchen genĂ€ht, seines dafĂŒr beiseite gelegt.

Der Stoff wurde mir mal von meiner Schwester geschenkt, es ist originaler aus den 70iger Jahren, total schön 💖




Auf dem Band steht Prinzessin mit Krönchen drauf und so.



Hinten wird es doppelt gelegt (wie beim originalen Überzug) und so ein Verschluss gebildet 😊

War eigentlich total easy, man nimmt ein langes StĂŒck Stoff, oder nĂ€ht mehrere aneinander.
Die schmalen Seiten umnÀhen, das machte ich mit einem Sternchen-Stich, weil man es spÀter sieht.

Dann ĂŒberlappend zusammen legen, rechts auf rechts natĂŒrlich und die langen Seiten zusammen nĂ€hen, jedoch habe ich die Stellen wo es ĂŒberlappt doppelt genĂ€ht, damit es nicht beim etwas strapazierten rein stopfen des Körnchenkissens, direkt auf geht oder so.

Schon fertig!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen