Montag, 9. April 2018

Müllbeziehungen

Mal so unter uns Hübschen, geht es Euch auch so? Jeder Ex gibt einem seine Sachen zurück, aber irgendetwas nicht?

Mehrfach bereits passiert.

So insgesamt bekomme ich nahezu alles wieder,  jedoch ein paar Kleinigkeiten (zumal sie gerne etwas mit Sex zu tun haben) eben nicht.

Warum?

Mir erscheint es immer wie so ein Serienmörder der von jedem Opfer ein Erinnerungsstück behält und hortet.

Was mache die bitte damit, wenn sie eine Neue haben?

Nicht mein Problem... wobei doch!

Man muss es ja auch je nachdem was es ist, wieder ersetzen und Geld ausgeben.

Lustig ist, es sind bisher nie wirklich teure Dinge gewesen, nichts von belang, nichts wo man sagen würde man kontaktiert ihn nochmal oder spricht es an.

Insgeheim treibt es mir ein Lächeln ins Gesicht bei der Vorstellung was sie damit wohl anstellen.


Nun war ich gerade fröhlich am Putzen, als es mir wieder in den Sinn kam und ich glaube bisher machte ich es schlicht falsch.

Frühjahrsputz mal anders!

Einfach alles was man nicht mehr braucht, nicht mehr möchte, sich vielleicht nicht so 100% sicher ist und/oder Platz braucht, zum derzeitigen Freund/Partner schleppen unter einem Vorwand und wenn man es doch wieder benötigen sollte, heimlich zurück hamstern, ansonsten hoffen das er es nach der Trennung behält, oder vergisst dass es noch da ist.

Womöglich macht man dem anderen mit seinem Schrott sogar eine Freude?

Doch ich glaube das ist mein neuer Ausmistungsplan!


Guten Start in Eure Woche wünsche ich und nehmt das Leben nicht zu ernst :)






Keine Kommentare:

Kommentar posten