Samstag, 11. Januar 2020

Buchvorstellung: Das geheime Leben des Monsieur Pick







Ich mag ja französische Bücher allgemein sehr gerne, jedoch zog sich dieses wie Kaugummi anfangs. Das Ende hat mehrere Twists, die wirklich nicht vorhersehbar waren und wie sich alles nach und nach miteinander verbindet, liest sich ganz toll! Aber mind. die Hälfte des Buchs fand ich leider sehr schnöde öde und ich vermute, man hätte etwas einsparen können.

Kurz zum Inhalt, aber nur wenig wie immer, damit keiner gespoilert wird.

Ein einsamer Bibliothekar las von einer Bücherei, in der jeder Autor seine abgewiesenen Werke hinbringen konnte. Wichtig war, er musste es wirklich eingereicht haben, abgewiesen worden sein und persönlich sein Manuskript abgeben. 

Dieser Gedanke gefällt ihm so gut, dass er ihn in seinem Dorf, in seiner Bücherei umsetzt und eine Ecke frei räumt, für abgewiesene, unveröffentlichte Bücher und anfangs boomt es und sehr viele Autoren strömen an, aber ebenso schnell flacht es wieder ab. Er wird krank und stirbt, jedoch bleibt sein Lebenswerk erhalten, verstaubt und unbeachtet, aber nicht unvergessen, dein eine Lektorin und ihr gescheiterter Autor-Ehemann besuchen ihre Familie in besagtem Minidorf und erfahren davon und fahren in einer kleinen Radtour dort hin und durchstöbern die Manuskripte. Wow! Sie entdecken ein Meisterwerk und so nimmt alles seinen Lauf, mit Monsieur Picks Buch.

Eine riesen Werbetrommel wird gerührt und das Dorf gerät in den Mittelpunkt der Leserwelt, das Buch wird ein Welthit und um die Menschen aus diesem Dorf und die Pariser Buchwelt dreht sich "Das geheimle leben des Monsieur Pick".

Vielleicht muss man sich einfach durchbeißen durch den zähen Anfang, der aber alle Personen langsam ins Spiel bringt. Gerade die letzten Seiten lesen sich einfach und ungeduldig, denn immer wieder scheint sich alles zu verändern und zu verdrehen und es wird endlich spannend!

Wirklich empfehlen möchte ich es nicht, hingegen als Scheiß abstempeln auch nicht. Es ist schwierig zu bewerten.

Meine geliebte Leseratte sah durch Zufall, dass es verfilmt wurde und ich glaube, der Film kann sehr toll sein! Vielleicht ist es eines der Bücher, die verfilmt besser sind, als die ursprüngliche Vorlage :) Den Film möchte ich gerne sehen!

Der Link führt zwar zu einer anderen Webseite, aber ich verdiene nichts daran, es ist ein normaler Link

Keine Kommentare:

Kommentar posten