Donnerstag, 13. August 2020

Humphrey hat mich verlassen

 




Das ist Humphrey, der flauschigste, knuddeligste und niedlichste Bär, den man sich vorstellen kann.

Humphrey durfte in letzter Zeit, in der Seiten Tasche meines Rucksacks mitreisen und im Laufe des Tages, bei einem Ausflug in Leverkusen, machte er sich selbstständig auf die Reise und erkundete die Stadt scheinbar ohne mich und als wir wieder los mußten, war er unauffindbar. 

Zwar ging ich nochmal die Wege grob ab, schaute hier und da rein, konnte ihn jedoch nirgendwo entdecken.

Auf dem Bild schaut er schon so sehnsüchtig in die Ferne, ich hätte mir vielleicht etwas denken müssen dabei und es als erstes Anzeichen sehen können, aber wer tut das schon?

Ich hoffe sehr, dass Humphrey nun nicht alleine irgendwo in einer dunklen Ecke sitzt, Angst hat und Heimweh bekommt!

Also hoffe ich sehr, dass er entweder ein schönes neues Zuhause gefunden hat, oder jemanden findet, der uns kontaktiert :)

Humphrey, falls Du das hier liest, ich vermisse Dich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten