Mittwoch, 2. März 2011

Alte Leute

Es heißt ja immer "die Jugend von heute..." aber ich muss da nun echt mal gegen halten!

Klar gibt es bekloppte Jugendliche, genug die Straftaten begehen und Rüpel sind, aber mal ehrlich, die alten Leute von heute sind mindestens, jawohl mindestens genau so Rüpel, wie Jugendliche!

In Leverkusen war ein Stand der roten Funken, dort befand sich auch ein Glücksrad für Kinder. Eine alte Omma stellte sich an mit ihrem Rolator und drehte einfach, obwohl die nette Dame vom Stand gerade noch mit einem Kind beschäftigt war. Sie erklärt im wirklich sehr sehr nettem Ton, dass das für Kinder alleine ist. Die Omma gibt keine Ruhe und diskutiert insgesamt zehn Minuten, wobei die nette Dame vom Stand ruhig blieb (wo ich schon mit rotem Kopf kaum den Mund halten konnte) und der Omma zig male sagte, die Sachen sind nur für Kinder, wenn sie allen Erwachsenen etwas geben würde, hätten die Kinder nichts mehr. Diese Diskussion wurde beendet seitens der Omma mit dem Satz: "Die heutigen Kinder sind doch eh nur bescheuert und brauchen sowas nicht!"

Auch ganz toll war ein Opa, der durch drängeln und drücken als erster in den Bus einsteigen musste, er hatte eine ausgeklügelte Ellenbogen/Rippentechnik, jedenfalls er war als erster drin und tippelte dann in Zeitlupe, da er nicht mehr gut zu Fuß war los. Ehrlich ich kenne alte Menschen die langsam sind, aber der war die Krönung und natürlich nimmt er nicht den ersten Platz und natürlich ist er nicht so dürr das andere vorbei kommen, er tippelt also weiter bis fast ans Ende vom Bus. Was soll sowas?

Auch wenn man alten Menschen zuhört, es ist wirklich schlimm!

Sie erwarten, dass man Rücksicht nimmt und wehe wenn nicht! Sie scheuchen Jugendliche von Sitzen, obwohl andere zb auch die extra für alte Menschen noch frei sind, sie meinen mit dem Alter Recht auf alles zu haben, so überqueren sie auch Straßen vor den Augen kleiner Kinder an jeder Stelle und beachten nicht das nur wenig weiter eine Ampel oder ein Zebrastreifen ist, selbst wenn sie daran vorbei gehen, weil sie ja in die gleiche Richtung müssen.

Jugendliche sind in der Hinsicht viel rücksichtsvoller!

Mein Mann sagt immer, sie seien halt verkalkt, würden die Dinge nicht mehr so sehen, sich nicht mehr ändern, aber warum sagen die gehässigsten alten Menschen immer am lautesten, dass die Jugend so schlimm ist, wenn sie noch viel schlimmer sind? Und da habe ich nichtmal mit Rassismus begonnen und vielen anderen Themen.

Ich habe nichts gegen alte Menschen, es gibt auch viele die nett sind, aber nach einigen Diskussionen zum Thema Gewalt bei Kindern, wo einem zb unterstellt wird, man könne seine Kinder ohne Ohrfeigen garnicht erziehen, geht einfach nicht, ist unmöglich, da hört mein Verständnis auf.

Wo sind denn die alten pummeligen Omi's hin, die immer ne Thermoskanne Kaffee und Strickzeug dabei haben und noch schöne schmökerige Geschichten erzählen und immer ein Gutsle in der Schürze haben?

Keine Kommentare:

Kommentar posten