Sonntag, 20. November 2011

Breaking Dawn, ich war drin!

Twilight fand ich gut umgesetzt, den schaute ich gerne, auch wenn danach die Welt etwas rosa ausschaute, weil der Film einen so extremen Grünstich hat.

New Moon fand ich nicht so dolle, aber noch ok, ich mochte zb die neuen Kontaktlinsen nicht.

Eclipse fand ich schrottig, nicht nur Alice´s Omafrisur und Outfit´s, sondern der Film widersprach dem Buch und das mag ich garnicht! Abweichen ok, aber gegen wichtige Grundregeln des Buchs verstoßen ist in meinen Augen ein no-go, außerdem waren die Unterschiede zu extrem, es gab entweder brutalo Ramo Dreck, oder Rosamunde Pilcher Plüsch, dazwischen war kein Platz mehr.

Breaking Dawn I war spitzenklasse! Ok ok vorab, ich kenne die Bücher auswendig, ich habe die anderen Filme schon mehrfach gesehen, ja sogar englische Bücher gelesen, weil die deutschen erst später heraus gebracht wurden, also kann ich nicht beurteilen wie er für Menschen ist, die die Bücher nicht kennen, aber ich fand ihn wirklich super!

Wie im Buch beginnt er mit der den Hochzeitsvorbereitungen und der Hochzeit selber, selbst im Trailer kommt es klar heraus, also ist es kein Geheimnis.
Die ersten, glaube ich 30min schwankt man zwischen Lach- und Heulanfällen, es werden nämlich super gute Witze gerissen, aber die Hochzeit selber ist sehr sentimental.

Diese Hochzeit setzt neue Maßstäbe! Schaut man sich doch königliche Hochzeiten gerne an, denkt man sich insgeheim aber doch,dass sie zu pompös grandiös sind, jedoch ist Bella´s Hochzeit perfekt! Die Kulisse ist ein Traum, so verzaubert und märchenhaft. Die Deko ist wie aus der Natur gewachsen, einfach wundervoll, auch ihr Kleid topt für mich, das meiste, denn es ist kein riesen Monster mit Reifrock, sondern von vorne ganz schlicht, Akzente wurden durch Nähte gesetzt, der Stoff ist glaube ich Seide? Ansonsten keine Vertzierungen, aber von hinten, haut es einem um! Mittig ist alles aus durchsichtiger Spitze, bis zum Poansatz, kleine Schleppe, einfach ein Traum, ehrlich!
Wärend der Hochzeit hört man nochmal Lieder, die in den davorigen Teilen liefen, ein schöner hörbarer Rückblick :)

So nun aber zur Handlung.
In Bella´s Flitterwochen wird sie schwanger, auch bekannt aus dem Trailer, jedoch was soll da zur Welt kommen? Schnell kommt heraus das es (der Fötus) sie zerstören wird, also wollen die Cullen´s sie schützen und es umbringen, aber Bella und Rose wehren sich, jedoch kommt dann das Werwolfrudel auch dahinter und wollen die Gefahr, die vom Baby ausgehen wird, abwenden und es auch umbringen, denn wie soll man ein Blut trinkendes Baby oder Kleinkind kontrollieren?
So beginnt ein Kampf, aber darüber mag ich nicht viel mehr verraten, man soll den Film ja anschauen, ohne das man bereits alles weiß!

Der Film, da es ja ein Zweiteiler ist, endet mit einem Rückblick der vergangenen Teile, man siehtverschiedene Szenen nochmal kurz, bis hin zu einer Szene in der Bella als Baby auf den Armen ihrer Eltern ist, super süß!

Absolut sehbar, bis auf die Frisuren, die wurden alle noch glatter gestaltet und altmodischer, ich glaube jetzt sind wir ind en 50igern bei fast allen Hauptfiguren angekommen.
Für die die die anderen Teile bereits kennen, wieder super tolle Effekte, die Werwölfe sind genial heraus gearbeitet, jedes Haar sitzt und bewegt sich real, super und es ist ein Wechselbad der Gefühle, oft hat man Pipi in den Augen, entweder vor Lachen, Freude, oder Ergriffenheit.
Schaut ihn euch umbedingt an!




Kleiner Spoiler, für die die die Bücher nicht kennen:
Die letzte Szene ist wie Bella ihre Augen öffnet und sie nun rot sind! TOLL!!! Überhaupt sieht man die Verwandlung im Zeitraffer, einfach super gemacht, man sitzt mit offenem Mund da und staunt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten