Montag, 5. Dezember 2011

Freihandnähen, meine Maschine ist unfähig?


So ich hatte damals dieses schöne Buch aus der Bücherei entliehen:


Ich finde es super, ehrlich, aber einige Versuche hatte ich ja bereits hinter mir, siehe auch hier!
Allerdings habe ich Dank Rülli zum Adventskalender von FarbenMix gefunden und darin ist eine Videoanleitung verlinkt, zum Freihandnähen, also versuchte ich es eben nochmal!

Erst setzte ich die Fadenspannung auf 0, klappte nicht, alles verhakte sich im Unterfaden, es bildeten sich keine Schlingen, sondern Monsterschlaufen und hätte ich nicht aufgepasst, wäre mir wieder die Nadel gebrochen, oder der Faden gerissen, oder noch schlimmer, beides und mir wäre die Nadelspitze wieder ins Gesicht geflogen, also habe ich die Fadenspannung normal gemacht, mit dem selben Ergebnis, also habe ich die Fadenspannung nur etwas reduziert, aber auch wieder das selbe, irgendwie wickelt sich der Oberfaden unten um die Spuleneinrichtung herum, nicht einmal immer um die Spule, sondern da unten, hier und dort herum und alles verknotet sich :(


Irgendwie mache ich aaaaaalles falsch dabei!!!!

Kommentare:

  1. Wie witzig... das Buch habe ich auch zur Zeit aus der Bücherei entliehen.... ich habe es mir aber auch zu Weihnachten gewünscht... Bin mal gespannt.
    In dem Buch sind echt tolle Sachen drin!!! Freihand kann meine Maschine auch nicht... hatte das gleiche Problem wie Du.

    LG Lea

    AntwortenLöschen
  2. Liegt es bei dir vielleicht auch am Alter der Maschine?
    Meine ist nun hmm gute 6 Jahre alt und kostete damals um die 100 Euro, da darf man wohl nicht die Welt erwarten.

    Oder was für eine hast du?

    Ich mache mich derzeit schlau, weil ich für eine neue spare, diese Heckmeckkacke ertrage ich nicht auf Dauer *kicher

    AntwortenLöschen