Samstag, 31. März 2012

Katzenbericht

Mensch, da habe ich aber schon länger nichts mehr über die Stubentiger geschrieben, dabei gibt es sogar Neuigkeiten.

Luna und Boncuk haben sich ja immer die Wohnung aufgeteilt, der Kater also im vorderen Bereich bei den Erwachsenen und Luna im hinteren, bei den Kindern. Dazwischen liegt ein Flur, in dem beide gerne miteinander toben.

Luna schläft tagsüber und nachts gerne in einem Bett der Kinder, der Kater treibt sich den ganzen Tag bei mir herum.

In der Zwischenzeit verschob sich das alles etwas.
Luna begann gerne mal im Wohnzimmer zu schlafen, in ihrem Körbchen, Boncuk hingegen legte sich, wenn Luna in einem Kinderbett schlief dazu, jeder am anderen Bettende.

Sie wachsen richtig zusammen!
Beide schlafen nun tagsüber im Wohnzimmer, entweder auf dem Wohnzimmerschrank (Boncuk auf einem Kissen, Luna auf meiner Füllwattetüte) oder Luna in ihrem Körbchen und Boncuk auf mir, oder eben beide in einem Kinderbett.

Wenn ich morgens auf die Toilette pilgere, dann warten schon zwei Katzen auf mich und kommen mit. Wenn wir unterwegs waren und Heim kehren, stehen schon zwei Katzen an der Türe. Wenn man aus versehen eine Katze in der Küche einsperrte, steht die jeweils andere vor der Türe und miaut.

Besonders schön finde ich Luna´s Entwicklung. Sie war immer sehr schüchtern, schreckhaft und eine absolute Diva! Miauen ging nur im Flüsterton, also ganz leise und fiepsig. Boncuk miaut richtig laut, der brüllt gerade zu und Luna wird mit ihrer Piepsstimme immer lauter! Auch werden ihre Nerven stabiler, sie traut sich was, wird mutiger und flüchtet nicht mehr direkt.

Sie tuckern auch immer mehr gemeinsam herum, einfach schön mit anzusehen!

Schmusen klappt weiterhin nicht so dolle, das liegt allerdings nicht am nicht wollen, sondern an Boncuk´s Verständnis. Beispiel:

Boncuk liegt auf mir und döst ein wenig, Luna kommt dazu, schnuffelt an Boncuk, legt sich hin, ein wenig an seinen Rücken gelehnt und was macht Boncuk?

Er stürzt sich auf sie und will sich raufen und spielen!

Irgendwie schmust er super gerne, quasi permanent mit Menschen, aber andere Katzen sind "nur" Spielkameraden, nicht zum schmusen da, sondern zum gemeinsam spielen, raufen, jagen, erkunden, erleben... oder auch helfen.

Aber Luna freut sich auch darüber :)
Sie ist nicht gleich verschreckt und meint Boncuk wollte sie umbringen, sondern hat begriffen das es Spaß ist und kämpft kräftig mit!
Und sie denkt schon so heimtückisch wie eine Frau! Sie faucht um zu zeigen das es zu heftig war und kaum lässt Boncuk dann von ihr ab, schmeißt sie sich hinterhältig auf ihn drauf! *lach

Ein Traumpaar die Beiden!!!

Kommentare:

  1. Schön zu lesen.... wir überlegen momentan auch hin und her, ob wir unserem Kater Lutz eine/n Lebensgefährtin/ten holen sollen. Er ist sehr auf uns fixiert und vielleicht wäre es nicht das Schlechteste... mal sehen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte vorher auch richtige Sorge, dass sie sich nicht vertragen und streiten und unrein werden, aber ohne ging es auch nicht mehr, weil Luna komisch wurde und immer mehr Unsinn machte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es denn jetzt besser geworden mit ihr?

      Löschen
    2. Sie benimmt sich vollkommen normal, weil sie ihren Spieltrieb und ihre Aggressionen mit einem Artgenossen ausleben kann :)

      Löschen
  3. Hmm finde es immer bedenklich wenn Tiere im Bett mit schlafen! Aber das muss jeder so machen wie er will! Denke auch mit Katzen ist das Ganze nciht so einfach sie davon abzuhalten nicht ins Bett zu springen :D Naja wenn ich bedenke das jetzt irgendein Tier bei uns ins Neue springen würde :O Da bekomme ich gleich Gänsehaut!

    AntwortenLöschen