Montag, 2. April 2012

Kresse zu Ostern, schön und einfach


Ich kaufe mir gerne die kleinen Kresseboxen, weil sie schon fertig sind, wenn man sie braucht, aber meist ist darin zuviel, also dachte ich nach und kaufte mir Kressesamen in der Drogerie, kostet nicht viel.

Die erste Portion pflanze ich noch auf einem Unterteller, ein bisschen Küchenkrepp darauf, gut wässern und abwarten, dabei feucht halten, jedoch fand ich es weder hübsch, noch praktisch beim beschneiden.

Am Frühstückstisch letztes Wochenende, beim Eier essen, kam mir dann die Idee!!!!
Ich nahm Eierbecher (hübsche) und steckte etwas geknülltes Küchenkrepp hinein, schmiss ein paar Kressesamen darauf und machte alles nass.
Anfangs wuchsen sie wieder in alle Richtungen, aber das gibt sich und zack, schauen oben die Sprossen schön heraus und man kann sie wunderbar abschneiden.

Ein Eierbecher ist eine perfekte kleine Portion und es sieht nett aus!

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee! Ich kopier die sicher ganz dreist für unser Osterfrühstück. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na zum kopieren ist es ja da, keine Sorge, ist nicht dreist :)

      Löschen
  2. na, das ist mal eine super idee!
    ich finds einfach klasse!
    danke und ganz liebe grüße!
    ela

    AntwortenLöschen