Dienstag, 25. Dezember 2012

Shu Yao Teetest Nr. 1

Shu Yao bietet jedem, der über 50 Euro bestellt die Möglichkeit 10 neue Teesorten zu testen!


Da mache ich natürlich mit und da ich bis gestern noch meinen Teeadventskalender hatte, kam heute also von den Teetestsorten die Nr. 1 dran :)







Der Tee hat noch schöne ganze Blätter, macht sich optisch wunderbar im Teamaker!

Den ersten Aufguss habe ich zur Hälfte nach 3min abgegossen und den Rest nochmal 15min etwa stehen gelassen, um beide Eindrücke zu haben.

Der frühe Aufguss schmeckte hauptsächlich nach Oolong Tee und der war angenehm sanft und lecker, jedoch fehlten die anderen Geschmäcker, so dass man ihn auf alle Fälle länger ziehen lassen sollte, denn die andere Hälfte die länger zog, schmeckte super nach Weihnachten!

Also als erstes kam der Oolong Geschmack, der ist beim längeren stehen lassen intensiver udn beim ersten Aufguss noch oft stark und ein wenig muffig, was ich bei Oolong immer habe. Peinlich wäre es natürlich wenn es nun heißen würde "Das ist aber ein schwarzer Tee gewesen!" aber egal, weiter im Geschmack. Zwar konnte man optisch Hagebuttenschalen und Zitrusschale erkennen, aber die Note fehlte mir, denn ganz intensiv kam der Zimt daher und hmm Nelke und/oder Anis, wobei ich nun gestehen muss, ich kann Nelke und Anis nicht unterscheiden! Ich würde wirklich sagen das beides darin ist.

Auch wenn der Tee kalt wird und lange zog bittert er nicht nach! Das ist wirklich selten, denn oft bittern sie nach, sobald die Temperatur weg ist, aber da war ich wirklich begeistert von!

Der 4. Aufguss war immernoch vom Geschmack intensiv und nach und nach wurde der Oolong Geschmack weniger, dafür der Gewürzgeschmack, als Zimt, Anis, Nelke mehr durch, so dass man permanent einen etwas anderen Tee hat und es nicht langweilig wirkt.

Wer Chai oder Weihnachtsteesorten mag, ist mit diesem Tee an der richtigen Adresse, jedoch habe ich schon anderen Shu Yao Tee gehabt, der sehr ähnlich schmeckte und das war nicht nur der Chai, sondern noch einer aus der mediterran Reise, es könnet also auch gut und gerne noch Salbeigeschmack mit im Tee sein, aber ich bin etwas erkältet und meine Geschmacksnerven sind hmmm nicht sooooo dolle gerade. Ich trinke ihn aber gerne, nur gibt es den Tee sehr ähnlich bereits. Wenn man nur begrenzt wenige Teesorten ins Sortiment übernimmt und ich Mitspracherecht hätte, würde ich ihn somit nicht vorschlagen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten