Samstag, 21. Juni 2014

Von allem ein wenig :)

Thema Wolle:

Ich habe meine Hippiejacke fertig! Aber noch keine Bilder gemacht :( dabei häkelte ich ein Jahr dran herum, wenn man die Zeitspanne von der ersten Masche, bis zur letzten betrachtet.

Neu angehäkelt habe ich direkt ein Virustuch, hübsch oder?




Thema Ehe WE:

Das Bild wurde im Chocofini gemacht, denn die Kinder waren bei der Oma und wir konnten etwas Zeit miteinander verbringen, ohne Streß, ohne immer auf die lieben Kleinen konzentriert zu sein, einfach mal die Seele baumeln lassen!
Ich habe an dem Tag wirklich alles mögliche gemampft, worauf ich Lust hatte!
Begonnen ganz harmlos mit Haferflocken, dann gingen wir am späten Nachmittag in ein italienisches Restaurant das sehr schön gelegen ist. Die Sonne hat geschienen, es war weder zu warm, noch zu kalt, ein ruhiges Plätzchen, wirklich schön!
Mein Mann aß Rinderfiletstreifen mit Cognacsoße und ich eine herrliche Pizza mit Seranoschinken und Rucola, dazu ein kleiner Salat, jeder ein Glas Wein und den Nachtisch sieht man oben :)

Thema Filme: 

Abends fuhren wir noch in die Videothek, leider war bei der ab 18 Abteilung abgesperrt, sie hat nur, haltet Euch fest, von 12-20 Uhr offen!
Naja gibt ja noch Internet... aber ich habe mir zwei Filme mitgenommen und mein erstes Ben & Jerry Eis gefuttert, war lecker, aber ich finde dennoch recht teuer, wenn man bedenkt wieviel anderes ebenso gutes Eis kostet.

Vor dem heimischen Fernseher verschlang ich noch Knabberzeugs und schaute "Der menschliche Tausendfüßler" den ich schon lange sehen wollte, ich stehe ja total auf Horrorfilme!

Es begann auch recht lustig, da der Film in Deutschland spielt, aber die Schauspielerinnen englisch schwatzen. Auf einmal haben sie im Wald eine Autopanne und der erste Helfer spricht Deutsch, leider aber synchronisiert, was in etwa so klang:
Mädels: "Können Sie uns helfen? Unser Auto fährt nicht mehr bla!"
Kerl: "Euch kenn ich doch! Aus dem einen Porno blablablubber!"
Mädels reagieren hysterisch, verstehen nichts, Kerl sabbert und erklärt genauer worin er die Mädchen gesehen haben möchte und meint irgendwie er würde sie gerne fi**en, aber die Damen verstehen ja kein Deutsch, zur Erinnerung, leider ist das alles in Deutsch und reden wirklich: "Oh er hat fi**en gesagt, was heißt das? Wir müssen im Wörterbuch nachschlagen was fi***en heißt, mach schon, was heißt denn nun fi**en..." die andere auf einmal: "Er meint fi**cken!" Hmm sinnlos, vielleicht lustig, aber ich schaltete auf den originalen Ton um und siehe da, der Kerl hatte einen herrlichen Dialekt, die Damen rätselten endlich über ein Wort das ihnen wirklich unbekannt war :)

Ansonsten war der Film recht doof, sorry! Vorallem das Ende! Also lohnt sich nicht zu empfehlen.

Der andere Film war mir in Buchform schon bekannt und eigentlich wirklich heiß geliebt! Rubinrot! *zum Bücherregal herüber lins*

Ich habe die Bücher, ich hatte mir die Hörbücher aus der Bibliothek entliehen, ehrlich, ich bin ein kleiner Fan. Endlich sah ich den Film und fand ihn total langweilig, öde und behämmert, ich spielte nebenher am Laptop... mit das schlechteste Zeichen, wenn ich einen Film schaue, den ich nicht kenne.


Thema Gesundheit:

Meine letzte OP ist nun so lange her, dass ich wieder baden gehen darf und langsam Sport beginnen kann *freu*
Leider spüre ich aber jetzt schon, dass neue Verwachsungen da sind :( Ich war glaube Vorletzte Woche walken und es machte wirklich Spaß, war aber leider zu viel, so dass ich später an einer Stelle am Bauch Schmerzen bekam, die gingen bis heute nicht komplett weg und wenn ich mich zb strecke und dehne, spürt man sogar das es dort fest ist und hart, aber ich habe meinen MRT Termin Anfang September, dann weiß ich mehr :)

Aber mir geht es sonst wirklich gut, wenn ich nicht gerade schwer verdauliches futtere... was ich dennoch zu oft mache *seufzel*

Hey das wichtigste ist aber doch, dass man zufrieden ist, oder? Und das bin ich :) sehr sogar!

Ich werde einfach kleinere Walking-Runden drehen :)


Thema Hörbuch:

Das zweite mal hörte ich von Stephen King Puls, einfach super, ich mag es wirklich gerne, bis auf das eigentliche Ende, das ist offen und sowas hasse ich, da bin ich empfindlich! Wenn man sich schon die Mühe macht ein Buch zu schreiben, dann sollte man wenigstens beim Ende andeuten, wie es wahrscheinlich endet, aber das ist mir in dem Fall wirklich noch zu Wischi-Waschi :(
Dennoch ist es spannend und sehr hörenswert!

 

Thema Zitat zum Schluss:

Lebe und denke nicht an morgen, denn Du weißt nie, ob es ein Morgen gibt!

Gehört habe ich es im gleichnamigen Bollywoodfilm und mag es, aber irgendwie kommt es nicht bei jedem positiv an, mir wurde mal gesagt es klinge pessimistisch, dabei ist es im Prinzip eine Variante von: "Lebe als gäbe es kein Morgen!" oder "Lebe jeden Tag, als sei es dein letzter!" oder dergleichen.

Also genießt jeden Tag :)


Keine Kommentare:

Kommentar posten