Montag, 1. Juli 2019

Buchvorstellung: ein Buchladen zum...




Ich habe den wasserfesten Kindle und ich bin sehr happy damit! Bedenkenloses in der Wanne lesen, so toll!

Ok ich fremdel noch und lese eigentlich lieber Bücher aus Papier, aber hey, Wasser hat keine Chance, abends im Bett hat er Beleuchtung, man kann nun auch Hörbücher hören, perfekt!

Aber genug Werbung, und nein die bekomme ich nicht bezahlt und meine Links sind auch keine, von denen ich irgendwie Geld bekomme.

So, also nun zum Buch: Ein Buchladen zum verlieben

Vorab eine WARNUNG!!!! Durch dieses Buch werden sie x andere Bücher interessant finden, lesen wollen, kaufen müssen und so weiter, also bitte beachten Sie das vor dem Lesen und wenn Sie bereits zu viele Bücher haben, pleite sind, sich reduzieren müssen, überlegen Sie sich, ob sie dieses Buch wirklich lesen wollen!!!!


Ich habe das Buch tatsächlich fast nur in der Badewanne gelesen.
Es liest sich leicht und flüssig und war eher ein versehentlicher Kauf. Eigentlich wollte ich das Buch zu einem Film der im Kino lief, auch etwas mit Buchladen usw, aber das war nicht dieses Buch.

Die Beschreibung las sich toll und habe es vielleicht nicht unbedingt verschlungen, aber wirklich gerne gelesen.

Zwar habe ich das Buch hauptsächlich interessant gefunden, weil ich wissen wollte wie sie die Bücher sortiert und es las sich in der Beschreibung so toll: " Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: »Keine unnötigen Wörter«, »Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst.", jedoch genau dieser Teil ist eher ein winziges Puzzlestück.

Eine junge Schwedin reist nach Amerika, um ihre sehr alte Bücherfreundin (sie tauschten regelmäßig Bücher aus und wir alle wissen wie viel die Bücherauswahl in unseren Schränken von uns selber verrät) zu treffen, ein wenig Urlaub zu machen und man etwas von der Welt zu sehen.

Broken Wheel ist jetzt nicht unbedingt eine Weltmetropole, aber schon ein guter, großer Schritt in eine andere Welt.

Leider wird sie nicht, wie es abgesprochen war, bei ihrer Ankunft abgeholt, sondern sie steht vollkommen alleine da, hält sich an ihrem Buch fest, nein klammert sich an ihrem Buch fest und überlegt verzweifelt, was sie nun machen soll. Die Bürger in Iowa scheinen nett zu sein und es dauert nicht lange und sie bekommt Hilfe, wird nach Broken Wheel gefahren und erfährt dort, ihre liebe Freundin ist kürzlich verstorben und sie kommt passend zur Beerdigung an.

So, mehr verrate ich nicht, denn man soll es ja bitte selber lesen.


Es liest sich wirklich locker und angenehm, man bekommt nicht mit, wie lange man schon da sitzt.
Die Geschichte ist sehr auf die Menschen bezogen, also Umgebung usw wird nicht überflüssig viel beschrieben, was ich ganz gerne habe :)

Dieses Buch ist, wie der Titel schon ahnen lässt, eine Liebesgeschichte bzw eigentlich genau genommen ein paar Liebesgeschichten (die Dorfbewohner haben da einiges zu berichten und zu erleben), aber nicht so kitschig oder blöd, sondern wirklich spaßig, manchmal ein wenig traurig, manchmal ein wenig lustig, alles ist dabei.

Wer ein eher ruhiges, angenehmes Buch sucht, hat hiermit einen guten Griff getan. Es ist am Ende durchaus auch spannend und davor auch nicht öde, aber eben ausgewogen und wirklich gut zu lesen.

Kann man auch gut verschenken, da es kein sehr spezielles Buch ist, sondern bestimmt der breiten Masse gefällt.

Viel Spaß damit!



Keine Kommentare:

Kommentar posten