Donnerstag, 20. Februar 2020

Einsamer Löffel



Wenn man sich vor Augen hält, was man für den Lieblingsmenschen empfindet und es herum dreht, sich überlegt, was der Lieblingsmensch für einen selber empfindet, dann macht das ein schönes, warmes Gefühl im Bauch, richtig?

Warum brauchen wir einen anderen Menschen dafür und warum geben wir uns dieses Gefühl nicht selber, indem wir uns selber so viel Bedeutung geben?

Warum machen wir uns von jemand anderem abhängig?

Wenn wir das selber schaffen, wie viel können wir dann unserem Lieblingsmenschen zusätzlich geben?


Keine Kommentare:

Kommentar posten